WEC 2017: Porsche zeigt neuen LMP1-Boliden für Le Mans

Beim Prolog der Langstrecken-WM (WEC) 2017 in Monza hat Porsche sein neues LMP1-Einsatzfahrzeug vorgestellt, mit dem die Marke auch beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans starten wird.

Der neue Porsche 919, von dem bereits vor wenigen Tagen einige Spyshots aufgetaucht waren, erinnert optisch sehr an das Vorgängermodell aus der WEC-Saison 2016. Allerdings haben die Porsche-Techniker das Fahrzeug im Detail umfangreich modifiziert und an die neuen Regeln angepasst.

So sind beispielsweise der Splitter und die Nase nun höher angebracht als beim 919-Modell des vergangenen Jahres, die Radkästen sind größer geworden.

Porsche testet den neuen LMP1-Rennwagen beim Monza-Prolog erstmals vor den Augen der Öffentlichkeit, nachdem bereits einige private Probefahrten damit unternommen wurden.

Erst vor Kurzem hat Porsche zudem seinen Fahrerkader ins Fotostudio geschickt, um Aufnahmen der 6 Porsche-LMP1-Piloten in ihren neuen Overalls anzufertigen.

Im #1 Porsche der Titelverteidiger kommen Porsche-Neuzugang Andre Lotterer sowie Neel Jani und Nick Tandy zum Einsatz. Das #2 Schwesterauto wird von Earl Bamber, Timo Bernhard und Brendon Hartley gesteuert.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WEC , Le Mans
Veranstaltung WEC-Prolog in Monza
Rennstrecke Autodromo Nazionale Monza
Fahrer Andre Lotterer , Timo Bernhard , Neel Jani , Brendon Hartley , Earl Bamber , Nick Tandy
Teams Porsche Team
Artikelsorte News
Tags le mans, lmp1, porsche, porsche 919, präsentation, wec