Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland
News

WEC 2024: Nyck de Vries ersetzt Jose Maria Lopez bei Toyota

Ex-Formel-1-Pilot Nyck de Vries startet 2024 für Toyota und nimmt den Platz von Jose Maria Lopez ein - Die restliche Fahrerbesetzung im GR010 Hybrid bleibt unberührt

WEC 2024: Nyck de Vries ersetzt Jose Maria Lopez bei Toyota

Toyota hat die Fahrerbesetzungen für Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2024 bekannt gegeben: Wie bereits vor einigen Monaten vermutet, wird Nyck de Vries einen Stammplatz im Toyota GR010 Hybrid einnehmen. Der ehemalige Formel-1-Pilot ersetzt Jose Maria Lopez, der in der Saison 2024 einen Lexus RC F GT3 von Akkodis ASP in der LMGT3-Klasse fahren wird.

De Vries wird gemeinsam mit Mike Conway und Kamui Kobayashi den Toyota #7 pilotieren, während die Besatzung des Schwesterautos unberührt bleibt: Die aktuellen Weltmeister, Sébastien Buemi, Brendon Hartley und Ryo Hirakawa, werden in der WEC-Saison 2024 mit dem Toyota #8 um den WM-Titel kämpfen. Ritomo Miyata wird Toyota-Reservefahrer.

"Ich freue mich sehr, in den Langstreckensport zurückzukehren", jubelt de Vries, der schon von 2020 bis 2022 als Test- und Reservefahrer für Toyota aktiv war. "Der Langstreckensport hat mir schon immer Spaß gemacht, und es ist eine Disziplin, die im Moment einen unglaublichen Aufschwung erlebt. Ich war einige Jahre lang in einer anderen Funktion für das Team tätig, hatte aber nie die Gelegenheit, Rennen zu fahren."

"Es ist also großartig, dass die Zeit jetzt gekommen ist, und ich möchte dem Team für die kontinuierliche Unterstützung und das Vertrauen in mich danken", sagt der Niederländer. "Ich freue mich sehr darauf, das Auto mit der Startnummer 7 sowohl mit Mike als auch mit Kamui zu teilen. Sie sind beide sehr talentierte Fahrer, die viel erreicht haben, und ich bin sicher, dass wir ein großartiges Team sein werden."

De Vries ist "ein Spitzenfahrer und Teamplayer"

"Wir haben einige tolle Momente zusammen erlebt, aber auch einige schwierige Zeiten, vor allem in Le Mans", sagt Kamui Kobayashi zum Abschied seines Teamkollegen. "Ich möchte José für seinen großen Beitrag danken, als Fahrer und als Teamkollege."

Gleichzeitig freut sich der Japaner über die Verpflichtung von de Vries. "Wir wissen aus seiner Zeit als Test- und Reservefahrer sowie aus seinen anderen Rennen, wie schnell und konstant er ist", ist Kobayashi überzeugt. "In der nächsten Saison haben wir in beiden Autos wieder eine Top-Fahrerbesetzung, und das wird wichtig sein, wenn wir in der Hypercar-Klasse auf noch mehr Konkurrenten treffen."

Toyota #8

Toyota startet auch in der WEC-Saison 2024 mit zwei GR010 Hybrid

Foto: Motorsport Images

"Er ist ein Spitzenfahrer und ein Teamplayer", glaubt auch Conway. "Ich freue mich darauf, mit ihm zu fahren und ich bin sicher, dass wir gut zusammenarbeiten werden. Ich kann es kaum erwarten, endlich loszulegen. Die neue Saison dürfte noch intensiver und aufregender werden."

Toyota-Ersatzfahrer Miyata in der Formel 2

Miyata, der sich in der japanischen Super Formula gegen Red-Bull-Junior Liam Lawson durchsetzen und auch die GT500-Klasse der Super GT gewinnen konnte, wird Ersatzfahrer in der WEC. Der Japaner wird zudem in der Formel 2 und der European-Le-Mans-Series starten.

"Alle haben mich bei meinem Wunsch, weltweit aktiv zu sein, sehr unterstützt", ist Miyata dankbar. "In diesem Sinne möchte ich den Erwartungen aller gerecht werden, und das gibt mir einmal mehr das Gefühl, dass ich mit einer großen Dankbarkeit weiterarbeiten möchte."

"Es ist eine großartige Gelegenheit für Miyata, Erfahrungen sowohl im Formel- als auch im Langstreckensport zu sammeln, und wird ihm darüber hinaus viele Möglichkeiten eröffnen, je nachdem, wie hart er arbeitet", sagt Kazuki Nakajima als stellvertretender Vorsitzender von Toyota Gazoo Racing Europe.

Mit Bildmaterial von Toyota Gazoo Racing.

Vorheriger Artikel Porsche-Sportchef übt Kritik an LMGT3-Konkurrenz: Kein Kundensport mehr!
Nächster Artikel 30-Stunden-WEC-Test mit Hindernissen für Alpine A424_Beta, IMSA-Pläne!

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland