WEC am Nürburgring 2016: Eintrittspreise bleiben unverändert

geteilte inhalte
kommentare
WEC am Nürburgring 2016: Eintrittspreise bleiben unverändert
14.10.2015, 16:49

Ab 30 Euro zur Langstrecken-WM (WEC) 2016 an den Nürburgring: Am 15. Oktober 2015 beginnt der Vorverkauf für das nächstjährige Rennen.

Sonnenaufgang am Nürburgring
#18 Porsche Team Porsche 919 Hybrid: Romain Dumas, Neel Jani, Marc Lieb
Podium: 1. Timo Bernhard, Mark Webber, Brendon Hartley, Porsche Team; 2. Romain Dumas, Neel Jani, Ma
#17 Porsche Team Porsche 919 Hybrid: Timo Bernhard, Mark Webber, Brendon Hartley
Autogrammstunde

Dann gastiert die WEC vom 22. bis 24. Juli auf dem Grand-Prix-Kurs in der Eifel.

Bei der Premiere der Langstrecken-WM in diesem Jahr an gleicher Stelle waren rund 62.000 Zuschauer an den Nürburgring gekommen.

Und an den Preisen ändert sich nichts: Auch 2016 kostet die Eintrittskarte im Vorverkauf 30 Euro, das Wochenendticket wird mit 35 Euro veranschlagt.

Wer eine Karte besitzt, hat Zugang zu allen geöffneten Tribünen und auch zum Fahrerlager, zum Pitwalk und zur Autogrammstunde mit den Fahrern.

Kinder bis zwölf Jahre zahlen nichts

Tageskarten für Freitag (10 Euro) und Samstag (20 Euro) gibt es 2016 nur an der Tageskasse. Kinder bis zwölf Jahre zahlen keinen Eintritt, Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren den halben Preis.

„Stabile Eintrittspreise mit freier Tribünenwahl und mit Zugang zum Fahrerlager und zum Pitwalk – das ist auch ein Dankeschön an die Zuschauer, die aus der WEC-Premiere im August ein Motorsport-Fest gemacht haben“, sagt Carsten Schumacher, Geschäftsführer der capricorn Nürburgring GmbH.

„Es ist auch eine Einladung an alle, im Juli 2016 die erneute Le-Mans-Revanche bei uns auf dem Nürburgring zu erleben.“

Nächster Artikel
WEC in Fuji: Porsche fährt Doppelsieg ein

Vorheriger Artikel

WEC in Fuji: Porsche fährt Doppelsieg ein

Nächster Artikel

LMP1-Test in Monza: Porsche evaluiert bereits Komponenten für 2016

LMP1-Test in Monza: Porsche evaluiert bereits Komponenten für 2016
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC