WEC
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
R
8h Bahrain
12 Dez.
-
14 Dez.
Nächstes Event in
27 Tagen
30 Jan.
-
01 Feb.
Nächstes Event in
76 Tagen
18 März
-
20 März
Nächstes Event in
124 Tagen
23 Apr.
-
25 Apr.
Nächstes Event in
160 Tagen
Details anzeigen:

WEC-Erfolgsballast für Schanghai: 40-Punkte-Deckel passe?

geteilte inhalte
kommentare
WEC-Erfolgsballast für Schanghai: 40-Punkte-Deckel passe?
Autor:
Co-Autor: Jamie Klein
30.10.2019, 18:11

Toyota wird für die 4 Stunden von Schanghai um 2,74 Sekunden pro Runde eingebremst - Das ist mehr als eigentlich vorausberechnet

Das Endurance-Komitee der FIA hat den Erfolgsballast für die 4 Stunden von Schanghai in der LMP1-Klasse veröffentlicht. Die beiden Toyota TS050 Hybrid, die die WM-Tabelle anführen, werden um jeweils 2,74 Sekunden pro Runde eingebremst.

Das bedeutet, dass entweder der Koeffizient zur Einbremsung erneut an- oder der 40-Punkte-Deckel aufgehoben wurde. Weder von der FIA noch vom ACO wurde irgendetwas in diese Richtung kommuniziert.

Bei einer offiziellen Streckenlänge von 5,451 Kilometern würde sich mit einem Koeffizienten von 0,012 Sekunden Einbremsung pro Kilometer und dem maximalen Deckel von 40 Punkten Vorsprung ein Wert von 2,62 Sekunden ergeben. Mit einer Rückberechnung von 2,74 würde man bei einem Koeffizienten von 0,0125665016 Sekunden pro Kilometer landen. Eine Änderung auf einen dermaßen krummen Wert ist schwer vorstellbar.

So bleibt eher die Theorie, dass der 40-Punkte-Deckel aufgegeben wurde. Derzeit haben beide Toyotas 44 Punkte auf der Habenseite. Der letzte LMP1, der LNT-Ginetta #6, macht derzeit bei 2,5 Punkten Halt. Rundet man die 41,5 Punkte Vorsprung auf 42 auf ergeben sich 2,74 Sekunden.

Toyota hatte im Vorfeld des Rennens davor gewarnt, den 40-Punkte-Deckel aufzugeben, weil man sonst nicht mehr garantieren könne, dass die Fahrzeuge noch sicher zu fahren seien.

Der Rebellion #1 (Senna/Manezes/Nato) wird um 0,89 Sekunden pro Runde verlangsamt, der Ginetta #5 (King/Orudschew/Hanley) erhält einen Ballast von 0,65 Sekunden pro Umlauf auf dem Shanghai International Circuit. Als letzter LMP1 in Wertung fährt die #6 (Smith/Robertson/Simpson) ohne Ballast.

Die Einbremsungen im Detail

Toyota TS050 Hybrid #7 und #8
Energierückgewinnung pro Runde: 2,75 Megajoule
Benzinzuteilung pro Runde: 51,3 Megajoule
Benzindurchfluss: 74 Kilogramm pro Stunde (Standard: 80)
Nachtank-Restriktor: 19,6 Millimeter

Rebellion R13 - Gibson #1
Fahrzeuggewicht: 862 Kilogramm (Standard: 825)

Ginetta G60-LT-P1 #5
Fahrzeuggewicht: 861 Kilogramm (Standard: 833)

Mit Bildmaterial von LAT.

Kyalami, Suzuka, Monza: WEC-Teams dürfen Kalender 2020/21 mitbestimmen

Vorheriger Artikel

Kyalami, Suzuka, Monza: WEC-Teams dürfen Kalender 2020/21 mitbestimmen

Nächster Artikel

LMP2-"Markenpokal": ACO wird Oreca-Konkurrenten nicht helfen

LMP2-"Markenpokal": ACO wird Oreca-Konkurrenten nicht helfen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC
Event 4h Schanghai
Urheber Heiko Stritzke