WEC-Kalender 2021: Rennen in Fuji abgesagt - Double-Header in Bahrain

Die Langstrecken-WM wird auch in der Saison 2021 nicht in Japan fahren: Die 6 Stunden von Fuji werden durch ein zweites Rennen in Bahrain ersetzt

WEC-Kalender 2021: Rennen in Fuji abgesagt - Double-Header in Bahrain

Die Reisebeschränkungen in Folge der COVID-19-Pandemie machen dem Gastspiel der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Japan auch 2021 einen Strich durch die Rechnung. Wie der Automobil-Weltverband FIA und der WEC-Promoter ACO am Mittwoch bekanntgaben, kann das am 24. September 2021 geplante 6-Stunden-Rennen von Fuji nicht stattfinden.

Als Ersatz für den Lauf in Japan rückt ein zweites Rennen auf dem Sachir International Circuit in Bahrain in den Kalender. Dort kommt es zum Ende der WEC-Saison zu einem sogenannten Double-Header.

Am 30. Oktober wird dort zunächst als Ersatz für Fuji ein 6-Stunden-Rennen ausgetragen. Eine Woche später (6. November) und damit 14 Tage früher als ursprünglich geplant findet dann das Saisonfinale der WEC 2021 statt, bei dem die Renndistanz acht Stunden beträgt.

"Die aktuelle Instabilität erfordert Anpassungsfähigkeit. Nach eingehender Beratung werden wir angesichts der gesundheitlichen Situation nicht nach Fuji fahren", sagt ACO-Präsident Pierre Fillon. Nach den derzeit gültigen Regeln müssen sich Ausländer, die nach Japan einreisen, für 14 Tage in eine strenge Quarantäne begeben. Dieser Aufwand erschien den Organisatoren der WEC als unverhältnismäßig.

"Die laufende Pandemie hat uns alle auf den Fall einer Absage vorbereitet. Dennoch ist es immer enttäuschend, wenn das passiert", sagt Richard Mille, Präsident der Langstrecken-Kommission der FIA. "Dennoch schafft jeder Rückschlag eine Chance, und der erste Double-Header in der Geschichte der WEC gibt uns allen etwas, auf das wir uns freuen können."

Damit muss Toyota im zweiten Jahr in Folge in der WEC auf ein Heimrennen verzichten. Bereits 2020 war der Lauf in Fuji aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt worden.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Peugeot 9X8: Le-Mans-Hypercar kommt ohne Heckflügel in die WEC 2022

Vorheriger Artikel

Peugeot 9X8: Le-Mans-Hypercar kommt ohne Heckflügel in die WEC 2022

Nächster Artikel

Neue LMP2-Generation auf 2024 verschoben

Neue LMP2-Generation auf 2024 verschoben
Kommentare laden