WEC
R
8h Portimao
04 Apr.
Rennen in
37 Tagen
R
6h Spa
01 Mai
Rennen in
64 Tagen
R
6h Monza
18 Juli
Rennen in
142 Tagen
R
6h Fuji
26 Sept.
Rennen in
212 Tagen
R
8h Bahrain
20 Nov.
Rennen in
267 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

WEC-Saisonfinale Bahrain: Kleinstes Starterfeld der Geschichte

Nur 25 gemeldete Autos, Toyota in der LMP1 ohne jede Konkurrenz: Das Saisonfinale der Langstrecken-WM in Bahrain stellt einen Minusrekord auf

geteilte inhalte
kommentare
WEC-Saisonfinale Bahrain: Kleinstes Starterfeld der Geschichte

Die Saison 2019/20 der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) wird vom 12. bis 14. November in Bahrain mit dem kleinsten Starterfeld in der Geschichte der Serie zu Ende gehen. Lediglich 25 Fahrzeuge sind für das 8-Stunden-Rennen von Sachir gemeldet. Bisher waren in der laufenden Saison nie weniger als 30 Fahrzeuge gemeldet.

Nachdem Rebellion und ByKolles nach dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans die laufende Saison beendet haben, sind die beiden Werks-Toyota die einzigen Autos, die in der LMP1-Klasse an den Start gehen werden.

In der LMP2-Klasse schrumpft das Feld auf sieben Autos, nachdem mit High Class ein bisheriger Fixstarter ebenfalls auf die Reise an den Persischen Golf verzichten wird. Mit zehn Autos wird die GTE Am die teilnehmerstärkste Klasse sein.

Keinen Schwund verzeichnet lediglich die GTE Pro, wo Porsche, Aston Martin und AF-Corse-Ferrari je zwei Werksautos an den Start bringen.

Teilnehmerliste WEC Bahrain 2020:

LMP1:

Toyota #7 (Conway/Kobayashi/Lopez)

Toyota #8 (Buemi/Nakajima/Hartley)

LMP2:

United-Autosports-Oreca #22 (Hanson/Albuquerque/Di Resta)

Racing-Team-Nederland-Oreca #29 (Van Eerd/van der Garde/de Vries)

Signatech-Alpine #36 (Laurent/Negrao/Ragues)

Jackie-Chan-DC-Oreca #37 (Tung/Aubry/Stevens)

Jota-Oreca #38 (Gonzales/Davidson/Felix da Costa)

Cool-Oreca #42 (Lapierre/Borga/Coigny)

Cetilar-Dallara #47 (Lacorte/Sernagiotto/Belicchi)

GTE-Pro:

AF-Corse-Ferrari #51 (Pier Guidi/Calado)

AF-Corse-Ferrari #71 (Rigon/Molina)

Porsche #91 (Lietz/Bruni)

Porsche #92 (Christensen/Estre)

Aston Martin #95 (Thiim/Sörensen)

Aston Martin #97 (Martin/Lynn)

GTE-Am:

AF-Corse-Ferrari #54 (Flohr/Castellacci/Fisichella)

Project-1-Porsche #56 (Perfetti/ten Voorde/Cairoli)

Project-1-Porsche #57 (Keating/Fraga/Bleekemolen)

Red-River-Ferrari #62 (Grimes/Mowlem/Hollings)

Dempsey-Proton-Porsche #77 (Ried/Campbell/Pera)

AF-Corse-Ferrari #83 (Perrodo/Collard/Nielsen)

Gulf-Porsche #86 (Wainwright/Barker/Watson)

Dempsey-Proton-Porsche #88 (tba/tba/tba)

TF-Sport-Aston-Martin #90 (Yoluc/Eastwood/Adam)

Aston Martin #98 (Dalla Lana/Farfus/Gunn)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

WEC will 2021 neues Qualifying-Format einführen

Vorheriger Artikel

WEC will 2021 neues Qualifying-Format einführen

Nächster Artikel

"Riesiges Interesse": Peugeots WEC-Projekt statt F1 für Grosjean?

"Riesiges Interesse": Peugeots WEC-Projekt statt F1 für Grosjean?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC
Event 8h Bahrain 2020
Urheber Markus Lüttgens