WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
12 Dez.
-
14 Dez.
1. Training in
1 Tag
30 Jan.
-
01 Feb.
Nächstes Event in
49 Tagen
18 März
-
20 März
Nächstes Event in
97 Tagen
23 Apr.
-
25 Apr.
Nächstes Event in
133 Tagen
Details anzeigen:

WEC Spa: So holen Alonso/Buemi/Nakajima heute schon den Titel

geteilte inhalte
kommentare
WEC Spa: So holen Alonso/Buemi/Nakajima heute schon den Titel
Autor:
04.05.2019, 12:20

Übersicht für die 6 Stunden von Spa: Die ersten Titel in der WEC-"Supersaison" 2018/19 könnten heute entschieden werden

Mit dem vorletzten Rennen der Langstrecken-Weltmeisterschaft 2018/19 geht natürlich der Blick auf die WM-Tabelle. Den Titel vorzeitig zu holen, ist in der WEC gar nicht so einfach, weil beim Saisonfinale in Le Mans 1,5-fache Punkte ausgeschenkt werden. Dennoch ist es in drei von vier Klassen möglich, dass heute die Entscheidung fällt, nur die LMP2 wird definitiv in Le Mans entschieden. Ein Überblick.

LMP1: Alonso/Buemi/Nakajima mit Mini-Chance

Die einzige Chance, dass Fernando Alonso, Sebastien Buemi und Kazuki Nakajima bereits heute Abend als Weltmeister abreisen, ist gering. Es geht nur bei einem Sieg des Toyotas #8 und einem gleichzeitigen Ausscheiden der eigenen Teamkollegen in der #7 (Conway/Kobayashi/Lopez).

Bei einem Sieg würde das Trio auf 160 Punkte kommen. Das könnten die Teamkollegen in Le Mans nur noch ausgleichen, hätten dann jedoch einen Sieg weniger zu Buche stehen.

Die Herstellerwertung ist für Toyota nur noch Formsache. Es fehlen zehn Punkte zum Titelgewinn.

GTE Pro: Porsche kann Champagner kaltstellen

Michael Christensen und Kevin Estre hätten bei einem Sieg in Spa gute Chancen, den WM-Titel einzufahren, brauchen jedoch Schützenhilfe. Für Porsche ist es sehr wahrscheinlich, dass Durchatmen angesagt ist, denn nur noch die Ferrari-Piloten James Calado und Alessandro Pier Guidi haben als Fahrerpaarung noch theoretische Chancen, die Porsche-Paarungen an der Spitze abzufangen.

Christensen/Estre holen den Titel, wenn:

- Sie das Rennen gewinnen und Bruni/Lietz maximal Fünfte werden
- Sie Platz zwei holen, Bruni/Lietz maximal Platz acht holen und Calado/Pier Guidi nicht gewinnen
- Sie Platz drei holen, Bruni/Lietz maximal Zehnte werden und Calado/Pier Guidi nicht gewinnen

In der Markenwertung hat Porsche den Titel theoretisch schon eingefahren, indem Ferrari nicht die Spa-Pole geholt hat. Bei 100 Punkten Vorsprung sind in Spa und Le Mans nur noch 99 Zähler zu holen. Aufgrund der theoretischen Möglichkeit von Strafpunkten warten die Feiern im Porsche GT Team aber auf nach dem Rennen.

GTE Am: Nächster Porsche-Titel möglich

Project 1 steht vor der großen Chance, gleich im ersten Anlauf die WEC-Trophäe für GTE-Am-Fahrer und -Teams zu gewinnen. Anders als in LMP1 und GTE Pro werden in LMP2 und GTE Am keine offiziellen Weltmeisterstitel vergeben. Von der sportlichen Leistung her ist die Trophäe jedoch auf demselben Niveau anzusiedeln.

Jörg Bergmeister, Egidio Perfetti und Patrick Lindsey holen den Titel, wenn:

- Sie gewinnen und Flohr/Castellacci/Fisichella nicht maximal Vierte werden
- Sollten Bergmeister/Perfetti/Lindsey Zweite oder Dritte werden, wird die Rechnung mehr als kompliziert, weil dann die Platzierungen von fünf weiteren Fahrzeugen mit in die Wertung hineinspielen. Es funktioniert dann überhaupt nur bei einem Sieg des Proton-Porsches #88 oder MR-Ferraris #70.

Mit Bildmaterial von LAT.

Andre Lotterer über LMP1-EoT: Nehmt Toyota das Geld weg!

Vorheriger Artikel

Andre Lotterer über LMP1-EoT: Nehmt Toyota das Geld weg!

Nächster Artikel

6h Spa 2019: Schnee, Hagel, Regen und ein großer Schritt für Alonso

6h Spa 2019: Schnee, Hagel, Regen und ein großer Schritt für Alonso
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC
Event 6h Spa 2019
Subevent Rennen
Urheber Heiko Stritzke