World of Outlaws: 3 verletzte Zuschauer nach Sprintcar-Unfall

geteilte inhalte
kommentare
World of Outlaws: 3 verletzte Zuschauer nach Sprintcar-Unfall
Nick DeGroot
Autor: Nick DeGroot
Übersetzung: André Wiegold
20.02.2017, 15:50

Während des Rennens der World of Outlaw Sprintcars im Volusia Speedway Park (Florida) wurden bei einem Unfall 3 Zuschauer verletzt.

Dale Blaney; Shawna Wilskey
Spintcars
Start des Rennens
Sonnenuntergang auf der Strecke
Donny Schatz, World of Outlaws
4 Sprintcars im Kampf

Dale Blaney, Bruder von NASCAR-Pilot Dave Blaney, und Rico Abreu berührten sich nach einem Neustart des Rennens. Beide Fahrzeuge gerieten anschließend außer Kontrolle. Blaneys Fahrzeug wurde dabei auf der Gegengeraden gegen den Fangzaun geschleudert. Das Auto stieg jedoch weiter auf, flog über den Zaun und kam erst im Zuschauerbereich zum Stehen.

3 Zuschauer mussten anschließend ins Halifax-Krankenhaus in Daytona gebracht werden. Einer der Verletzten wurde sogar per Helikopter in die Klinik gebracht.

Das Rennen wurde für mehr als 1 Stunde unterbrochen, dann jedoch fortgeführt. Es war der 2. Unfall innerhalb von einer Woche, bei dem ein Fahrzeug in den Zuschauerbereich flog. Erst am Freitagabend geriet Joey Saldanas Auto über den Fangzaun. Dabei wurde glücklicherweise niemand verletzt.

In einem Statement zum Unfall im Volusia Speedway Park heißt es: "Wir wollen uns dafür bedanken, dass für die 3 Zuschauer, die beim 46. DIRTcar National im Volusia Speedway Park verletzt wurden, gebetet wird."

"2 Personen müssen weiterhin im Krankenhaus in Halifax medizinisch versorgt werden. Beide haben ihre Familien um sich und wünschen sich Privatsphäre."

"Michael Brooks, 69 Jahre alt, aus Kalamazoo, Michigan, ist einer der Patienten. Seine Familie und seine Freunde sind bei ihm. Sie baten ebenfalls explizit um Privatsphäre."

"Gary Streek aus Großbritannien wurde bereits aus dem Krankenhaus entlassen. Sein Onkel, Alan Wardel, wurde ebenfalls ins Krankenhaus aufgenommen, nachdem es ihm beim Besuch seines Neffen in Halifax nicht gut ging. Aber auch er wurde bereits wieder entlassen."

Nächster WOO Artikel

Artikel-Info

Rennserie WOO
Urheber Nick DeGroot
Artikelsorte News