DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
14 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
29 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
48 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
Nächstes Event in
7 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
08 Okt.
Nächstes Event in
13 Tagen
NASCAR Cup
R
Las Vegas 2
27 Sept.
Rennen in
3 Tagen
MotoGP
18 Sept.
Event beendet
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächstes Event in
7 Tagen
Formel 1
11 Sept.
Event beendet
Langstrecke
24 Sept.
Q1 in
10 Stunden
:
23 Minuten
:
51 Sekunden
Details anzeigen:
präsentiert von:

Autos angekommen: Solbergs Team beim WRX-Finale dabei

geteilte inhalte
kommentare
Autos angekommen: Solbergs Team beim WRX-Finale dabei
Autor:
Co-Autor: Hal Ridge

Aufatmen beim Team PSRX-Volkswagen: Die Container mit den Autos sind am Freitagnachmittag im Fahrerlager von Killarney eingetroffen

Johan Kristoffersson, PSRX Volkswagen Sweden
Team Champion PSRX Volkswagen Sweden
Johan Kristoffersson, PSRX Volkswagen Sweden, Petter Solberg, PSRX Volkswagen Sweden

Das Saisonfinale der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX)in Kapstadt wird an diesem Wochenende mit dem Weltmeisterteam PSRX-Volkswagen über die Bühne gehen. Nachdem sich der Transport der Container mit den beiden Polo Supercars und der Ausrüstung des Teams verzögert hatte, trafen diese am späten Freitagnachmittag an der Rennstrecke von Killarney ein.

Die Verladung auf ein falsches Frachtschiff und schlechtes Wetter, welches die Entladung der Container unmöglich machte, hatten zu erheblichen Verzögerungen beim Transport geführt und ein Fragezeichen hinter den Start von Petter Solberg und Johan Kristoffersson beim letzten Rennen der WRX-Saison 2018 gesetzt.

Im Laufe des Freitags hatte das Team dann erwartet, den Container mit den Autos erst in der Nacht zum Samstag zu erhalten. Umso größer war dann die Freude, als nicht nur die Fahrzeuge sondern auch die Boxenausrüstung schon am Freitagnachmittag an der Rennstrecke abgeliefert wurden.

Mit Zustimmung der Sportkommissare durfte das Team die Technische Abnahme am Samstagvormittag nachholen und Solberg und Kristoffersson ohne Einschränkungen am Freien Training teilnehmen. Dort belegten sie die Plätze drei (Kristoffersson) und sechs (Solberg). Die Bestzeit ging an Mattias Ekström (EKS-Audi), der als einziger Fahrer unter der Marke von 40 Sekunden blieb.

Probleme beim Transport: Volkswagen droht WRX-Finale zu verpassen

Vorheriger Artikel

Probleme beim Transport: Volkswagen droht WRX-Finale zu verpassen

Nächster Artikel

WRX Kapstadt: Historischer Sieg für Kristoffersson - Ekström Vizemeister

WRX Kapstadt: Historischer Sieg für Kristoffersson - Ekström Vizemeister
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallycross-WM
Event Kapstadt
Urheber Markus Lüttgens