DTM
R
Spa
01 Aug.
-
02 Aug.
Nächstes Event in
22 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
35 Tagen
E-Sport
07 Juni
-
07 Juni
Event beendet
13 Juni
-
14 Juni
Event beendet
VLN
27 Juni
-
27 Juni
Event beendet
11 Juli
-
11 Juli
Event beendet
Formel E
R
Berlin 1
05 Aug.
-
05 Aug.
Nächstes Event in
26 Tagen
R
Berlin 2
06 Aug.
-
06 Aug.
Nächstes Event in
27 Tagen
WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
34 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächstes Event in
132 Tagen
Superbike-WM
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
21 Tagen
R
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
28 Tagen
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
56 Tagen
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
76 Tagen
NASCAR Cup
05 Juli
-
05 Juli
Event beendet
12 Juli
-
12 Juli
Rennen in
2 Tagen
MotoGP
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
7 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächstes Event in
14 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
64 Tagen
IndyCar
02 Juli
-
04 Juli
Event beendet
R
Elkhart Lake
10 Juli
-
12 Juli
Quali 1 in
1 Tag
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Event beendet
09 Juli
-
12 Juli
FT1 in
14 Stunden
:
01 Minuten
:
37 Sekunden
Details anzeigen:
präsentiert von:

Fünfkampf um Rang zwei: Mattias Ekström schreibt WRX-Titel ab

geteilte inhalte
kommentare
Fünfkampf um Rang zwei: Mattias Ekström schreibt WRX-Titel ab
Autor:
Co-Autor: Hal Ridge
30.07.2018, 11:00

Mattias Ekström glaubt nicht, dass Johan Kristoffersson der Titel in der Rallycross-WM 2018 noch zu nehmen ist und konzentriert sich auf den Kampf um Platz zwei

Der Kampf um den Fahrertitel in der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) ist nach Ansicht von Mattias Ekström zur Saisonhalbzeit schon gelaufen. Bei 30 Punkten Vorsprung sei Titelverteidiger Johan Kristoffersson, der fünf der bisher sechs Rennen der WRX-Saison 2018 gewonnen hat, die erneute Meisterschaft nicht mehr zu nehmen.

"Johan ist schon enteilt, es gibt einen Fünfkampf um Platz zwei in der Meisterschaft", so Ekström gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Realistisch betrachtet läuft es auf einen Kampf um das Podium in der Meisterschaft hinaus." In diesem Fünfkampf sind vor dem siebten Saisonlauf in dieser Woche (3. bis 5. August) im kanadischen Trois-Rivieres die fünf Fahrer nur durch elf Meisterschaftspunkte voneinander getrennt.

Neben Ekström und seinem Teamkollegen Andreas Bakkerud mischen dort auch die beiden Peugeot-Piloten Sebastien Loeb und Timmy Hansen sowie Kristofferssons Teamkollege Petter Solberg mit. Diesen sieht Ekström auch leicht im Vorteil.

"Wenn man sich die ersten Rennen anschaut, muss man sagen das Volkswagen bisher konstant am schnellsten war, vor allem mit Johan", so der zweimalige DTM-Champion. "Peugeot war auch sehr schnell, aber nicht so schnell wie sie (Volkswagen; Anm. d. Red.). Zwischen uns und Peugeot geht es recht eng zu, aber die Volkswagen und besonders Johan waren bisher schneller."

Im Gegensatz zu Peugeot, die mit Loeb beim Rennen im belgischen Mettet gewonnen haben, warten Ekström und sein Audi-Team noch auf den ersten Saisonsieg in der WRX. Im Kampf um diesen könnte EKS in Trois-Rivieres eine überarbeitete Frontschürze an den Audi S1 einsetzen, die unlängst in Höljes getestet wurde. "Wir werden sehen, ob wir die in Kanada an den Start bringen", meint Ekström.

Jacques Villeneuve gibt Comeback im Rallycross

Vorheriger Artikel

Jacques Villeneuve gibt Comeback im Rallycross

Nächster Artikel

WRX Trois-Rivieres: Sechster Saisonsieg für Johan Kristoffersson

WRX Trois-Rivieres: Sechster Saisonsieg für Johan Kristoffersson
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallycross-WM
Fahrer Mattias Ekström
Urheber Markus Lüttgens