Petter Solberg verteidigt Titel in der Rallycross-WM

Der Weltmeister von 2014 ist auch der Weltmeister von 2015: Petter Solberg hat seinen Titel in der Rallycross-WM erfolgreich verteidigt.

Dem Norweger reichte beim Finallauf im argentinischen Rosario ein dritter Platz zum Gesamtsieg mit seinem Citroën DS3. Es ist bereits Solbergs dritter WM-Erfolg nach dem Gewinn der Rallye-WM (WRC) 2003 mit Subaru und dem Vorjahreserfolg in der Rallycross-WM.

„Einfach unglaublich“, meint Solberg. „Zweimal in Folge einen WM-Titel zu gewinnen ist sicher nicht einfach. Denn in dieser Sportart gibt es überhaupt keine Garantien. Und ich war heute wirklich ein Nervenbündel.“

Der Sieg in Rosario ging an den Schweden Robin Larsson (Audi). Es war sein erster Triumph in der Rallycross-WM. „Ich kann gar nicht aufhören zu grinsen“, sagt Larsson. „An diesen Sieg werde ich mich mein Leben lang erinnern.“

„Wir sind eines der kleinsten Teams im Fahrerlager und arbeiten wirklich hart. Daher bedeutet mir dieser Erfolg umso mehr.“

Larsson hatte sich im Finallauf gegen den zweimaligen DTM-Champion Mattias Ekström (Audi) durchgesetzt. „Er hing so dicht hinter mir. Es war ein tolles Duell“, meint Larsson.

Ekström stimmt zu: „Wir hatten einen tollen Zweikampf. Aber ich muss sagen: Robin hat klasse Arbeit geleistet. Ich freue mich allerdings auch für Petter, der den WM-Titel verdient hat.“

In der Gesamtwertung belegte Peugeot-Fahrer Timmy Hansen den zweiten Platz hinter Solberg. Rang drei sicherte sich Johan Kristoffersson (Volkswagen) vor Andreas Bakkerud (Ford) und Davy Jeanney (Peugeot). Der Österreicher Manfred Stohl (Ford) wurde Elfter.

Die Teamwertung ging in diesem Jahr an Peugeot Hansen vor Ford Olsbergs MSE und SDRX.

Endstand in der Fahrerwertung (Top 10):

Pos. Fahrer Auto Punkte
1 Petter Solberg Citroën DS3 301
2 Timmy Hansen Peugeot 208 275
3 Johan Kristoffersson Volkswagen Polo 234
4 Andreas Bakkerud Ford Fiesta ST 232
5 Davy Jeanney Peugeot 208 201
6 Mattias Ekström Audi S1 201
7 Reinis Nitiss Ford Fiesta ST 167
8 Robin Larsson Audi A1 147
9 Toomas Heikkinen Volkswagen Polo 137
10 Timur Timerzyanov Ford Fiesta 105
Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Rallycross-WM
Veranstaltung Argentinien
Fahrer Mattias Ekström , Petter Solberg , Manfred Stohl , Timmy Hansen , Johan Kristoffersson , Andreas Bakkerud , Davy Jeanney , Robin Larsson
Artikelsorte News