DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
17 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
32 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
51 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
Nächstes Event in
10 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
29 Okt.
Nächstes Event in
37 Tagen
NASCAR Cup
R
Las Vegas 2
25 Sept.
Nächstes Event in
3 Tagen
MotoGP
18 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Nächstes Event in
3 Tagen
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächstes Event in
10 Tagen
Formel 1
11 Sept.
Event beendet
Langstrecke
23 Sept.
Nächstes Event in
1 Tag
Details anzeigen:
präsentiert von:

Rallycross-WM: Timerzyanov und Baumanis starten für STARD

geteilte inhalte
kommentare
Rallycross-WM: Timerzyanov und Baumanis starten für STARD
Autor:
Übersetzung: André Wiegold

Timur Timerzyanov und Janis Baumanis werden in der kommenden Rallycross-Saison für das das STARD World RX Team antreten, welches im Besitz vom ehemaligen Rallye-Fahrer Manfred Stohl ist.

STARD Hiper
Janis Baumanis und Timur Timerzyanov, STARD
Janis Baumanis und Timur Timerzyanov, STARD
Pressekonferenz: Janis Baumanis, World RX Team Austria
Janis Baumanis, World RX Team Austria
Janis Baumanis, World RX Team Austria
Timur Timerzyanov, World RX Team Austria, Ford Fiesta ST
Timur Timerzyanov, World RX Team Austria, Ford Fiesta ST
Timur Timerzyanov, World RX Team Austria

Für Timerzyanov ist das Team aus Österreich bereits die 4. Station in 4 Jahren. Der Russe sagte: "Im Jahr 2016 war ich mit dem von STARD gebauten Ford Fiesta, den das World RX Team Österreich eingesetzt hat, sehr zu frieden."

"Meine Erfahrung, die ich mit dem Auto gemacht habe, wird sicher hilfreich sein, um das neue Fahrzeug zu optimieren. Ich habe den Ingenieuren bereits all mein Wissen mitgeteilt. Ich freue mich auf eine hoffentlich erfolgreiche Saison 2017. Wir werden alles geben."

Baumanis, der im vergangenen Jahr erstmals eine komplette Saison in der Rallycross-WM hinter sich gebracht hat, freut sich ebenfalls auf die Zusammenarbeit mit seinem neuen Team.

"Es fühlt sich an, als sei ich nach Hause gekommen", sagte der Lette. "Mit Manfreds Stohls Hilfe habe ich ein Supercar-Cockpit in der Rallycross-WM erhalten. In seinen Büros habe ich Ende 2015 den Vertrag mit dem World RX Team Österreich unterschrieben."

"Mit STARD bin ich nun wieder zurück. Ich habe große Pläne für die kommende Saison und bin sehr gut vorbereitet."

Teambesitzer Stohl sagte, die neuen Fiesta RXS Evo 3 werden von STARD entwickelt und gebaut. Sein eigenes Team wird aber die Leitung während der Rennveranstaltungen übernehmen.

Er fügte hinzu: "Die Autos basieren auf den Fahrzeugen, die wir im Jahr 2015 entwickelt und 2016 optimiert haben."

Bildergalerie: STARD testet seine Rallycross-Fahrzeuge

"Unsere Ingenieure haben an einem weiteren Update gearbeitet. Dazu haben wir nun 2 absolute Toppiloten verpflichtet."

Rallycross-WM 2017: Reinis Nitiss 3. EKS-Audi-Pilot

Vorheriger Artikel

Rallycross-WM 2017: Reinis Nitiss 3. EKS-Audi-Pilot

Nächster Artikel

Starterliste für Rallycross-WM 2017 mit 18 Fahrern veröffentlicht

Starterliste für Rallycross-WM 2017 mit 18 Fahrern veröffentlicht
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallycross-WM
Fahrer Timur Timerzianow , Janis Baumanis
Urheber Hal Ridge