„Spannung pur“: FIA-Präsident adelt Rallycross-WM

FIA-Präsident Jean Todt hat das jüngste Rennwochenende der Rallycross-WM in Franciacorta besucht und zeigt sich sehr angetan von der Meisterschaft.

„Ich unterstütze die Rallycross-WM schon seit geraumer Zeit “, sagt Todt, der sich vor Ort mit Fahrern, Teams und Verantwortlichen getroffen hat, um sich ein aktuelles Bild der Lage zu verschaffen.

Und was er dort erfuhr, gefiel ihm offenbar. „Die Meisterschaft bietet Spannung pur. Die Zuschauer sehen viele Rennen – und das unmittelbar hintereinander. Das Feld ist gut gefüllt und bunt gemischt“, meint Todt.

„Ich bin schon sehr gespannt, wie sich die Rallycross-WM in der Zukunft entwickelt. Die Promoter leisten jedenfalls gute Arbeit und bieten Teilnehmern und Fans eine tolle Show.“

Die Meisterschaft war 2014 als fünfte WM unter dem Banner des Automobil-Weltverbands (FIA) zu Formel 1, Langstrecken-WM (WEC), Rallye-WM (WRC) und Tourenwagen-WM (WTCC) gestoßen.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Rallycross-WM
Veranstaltung Italien
Rennstrecke Franciacorta International Circuit
Artikelsorte News