DTM
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Formel E
R
22 Nov.
-
23 Nov.
Nächstes Event in
8 Tagen
R
Santiago
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächstes Event in
64 Tagen
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
R
8h Bahrain
12 Dez.
-
14 Dez.
Nächstes Event in
28 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Shakedown in
11 Stunden
:
41 Minuten
:
08 Sekunden
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
2 Tagen
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
1 Tag
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
205 Tagen
IndyCar
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
Formel 1
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
2 Tagen
Details anzeigen:

Timo Scheider kehrt 2019 Vollzeit in die Rallycross-WM zurück

geteilte inhalte
kommentare
Timo Scheider kehrt 2019 Vollzeit in die Rallycross-WM zurück
Autor:
21.12.2018, 12:13

Der zweimalige DTM-Champion Timo Scheider wird 2019 die komplette Saison der Rallycross-WM bestreiten: Münnich baut einen neuen SEAT Ibiza für ihn auf

Timo Scheider, ALL-INKL.COM Münnich Motorsport
Timo Scheider, Münnich Motorsport Audi
Timo Scheider, Münnich Motorsport Audi
Timo Scheider, All-Inkl Münnich Motorsport
Timo Scheider, Münnich Motorsport Audi

Nachdem er in dieser Saison nur einzelne Rennen in der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) gefahren war, kehrt der zweimalige DTM-Champion 2019 wieder Vollzeit in die Serie zurück. Scheider gab am Freitag bekannt, dass er die komplette Saison mit einem SEAT Ibiza das deutschen Teams Münnich Motorsport bestreiten wird.

"Es ist kein Geheimnis, dass mich vor langer Zeit das Rallycross-Fieber gepackt hat. Daher bin ich mehr als glücklich, meine erste volle Saison als Mitglied von Renes starker Mannschaft zu beginnen", sagt Scheider.

Für das Team von Rene Münnich war Scheider 2015 sein erstes Rennen in der Rallycross-WM gefahren, 2018 hatte er für den Rennstall aus Sachsen neben einzelnen Rallycross-Rennen auch zwölf Läufe zum Tourenwagen-Weltcup bestritten. Seine bisher einzige volle Saison in der WRX fuhr Scheider 2017 für das österreichische MJP-Team.

"Wir haben das Team leicht umstrukturiert und bereiten uns mit größter Sorgfalt und Ehrgeiz auf die neuen Herausforderungen vor. Ich freue mich sehr, mein Engagement in der Rallycross-Szene auf die nächste Stufe zu heben. Auch für mich ist diese ganz besondere Disziplin die perfekte Arena für den harten, spektakulären Motorsport - und das gilt für die Fans und Fahrer gleichermaßen. Ich kann den Saisonstart im April kaum erwarten", sagt Scheider.

Weitere Artikel zum Thema:

Nachdem sich sämtliche Werksteams aus der WRX zurückgezogen haben, werden 2019 voraussichtlich nur Privatteams an den Start gehen. Damit könnte Scheider, der 2017 bester Fahrer eines Privatteams war, ein ernsthafter Titelkandidat sein. Um diese Ambitionen zu unterstreichen wird Münnich einen überarbeiteten SEAT Ibiza für Scheider aufbauen.

"Ich bin zuversichtlich, dass wir ein sehr gutes Gesamtpaket haben und dass wir echte Anwärter auf Spitzenplätze sein werden", sagt Teambesitzer Rene Münnich. "Trotz des Rückzugs einiger Hersteller glaube ich fest an die Zukunft der Rallye-Weltmeisterschaft, denn für private Teams bietet sie eine große Chance, sich auf einer globalen und professionellen Plattform mit großer Anhängerschaft zu präsentieren. Ich freue mich, dass Timo parallel zu seinem Engagement als BMW-Werksfahrer seine erste komplette Saison bestreiten wird."

Kenneth Hansen will auch nach Peugeot-Ausstieg in der WRX weitermachen

Vorheriger Artikel

Kenneth Hansen will auch nach Peugeot-Ausstieg in der WRX weitermachen

Nächster Artikel

STARD geht auch 2019 mit Janis Baumanis in der WRX an Start

STARD geht auch 2019 mit Janis Baumanis in der WRX an Start
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallycross-WM
Fahrer Timo Scheider
Teams Münnich Motorsport
Urheber Markus Lüttgens