WRX Silverstone 2018: Kristoffersson übernimmt das Kommando

geteilte inhalte
kommentare
WRX Silverstone 2018: Kristoffersson übernimmt das Kommando
Markus Lüttgens
Autor: Markus Lüttgens
27.05.2018, 11:38

Mit zwei Siegen in Q3 und Q3 gewinnt Johan Kristoffersson das Qualifying der Rallycross-WM in Silverstone: Solberg und Ekström fallen in Q4 zurück

Timur Timerzyanov, GRX Taneco
Sébastien Loeb, Team Peugeot Total
Andreas Bakkerud, EKS Audi Sport
Janis Baumanis, STARD
Johan Kristoffersson, PSRX Volkswagen Sweden
Kevin Eriksson, Olsbergs MSE
Timmy Hansen, Team Peugeot Total
Johan Kristoffersson, PSRX Volkswagen Sweden
Guerlain Chicherit, GC Competition

Mit einer starken Aufholjagd hat der amtierende Weltmeister Johan Kristoffersson (Volkswagen) am Sonntag das Qualifying beim vierten Lauf der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) 2018 im britischen Silverstone gewonnen. Nachdem der Schwede zur Halbzeit des Qualifyings nur auf Platz sechs der Zwischenwertung gelegen hatte, drehte er am Sonntag auf und gewann sowohl Q3 als auch Q4.

Für Kristoffersson waren es in dieser Saison die ersten Siege in Qualifying-Läufen. "In diesem Jahr war ich an den Sonntagen immer besser als am Samstag", meint der Schwede. "Ich freue mich sehr über die beiden Siege heute, nachdem es gestern nicht so gut lief. Aber heute habe ich im Auto ein wesentlich besseres Gefühl."

Bilder Rallycross-WM in Silverstone

Nachdem das Feld nach Q3 an der Spitze noch dicht beieinander lag, gewann Kristoffersson am Ende mit 178 Qualifying-Punkten recht deutlich vor Sebastien Loeb (Peugeot, 169 Punkte). Sowohl Kristoffersson als auch Loeb profitierten dabei auch von der Tatsache, dass Petter Solberg (Volkswagen) und Mattias Ekström (Audi) in Q4 nur die Plätze zehn beziehungsweise acht belegten.

Beide wurden im letzten Rennen von Q4 ein Opfer ihrer Strategie, schon nach dem ersten Umlauf in die Joker-Runde zu gehen. Danach schlossen sie schnell zu Timmy Hansen (Peugeot) auf, dessen Auto nach einer Berührung am Start leicht beschädigt war. Sowohl Ekström als auch Solberg hätten deutlich schneller als Timmy Hansen fahren können, fanden aber keinen Weg vorbei und verloren so wertvolle Sekunden. Beide beendeten das Qualifying auf den Rängen drei (Solberg) und vier (Ekström).

Ergebnisse WRX Silverstone

Fünfter wurde Ekströms Teamkollege Andreas Bakkerud (Audi) vor Timmy und Kevin Hansen (beide Peugeot). Ebenfalls für das Halbfinale qualifiziert sind Niclas Grönholm (Hynudai), Kevin Eriksson (Ford), Jerome Grosset-Janin (Renault), Gaststarter Tommy Rustad (Volkswagen) und Timur Timersjanow (Hyundai).

Vorzeitig beendet ist das Rennwochenende unter anderem für Robin Larsson (Ford), den von einem Infekt geschwächten Janis Baumanis (Ford) und Guerlain Chicherit (Renault), der von hartnäckigen Startproblemen an seinem Megane geplagt wurde. Der ehemalige Formel-1-Testfahrer und WTCC-Pilot Qing-Hua Ma (Ford) kam bei seinem ersten Start in der WRX nicht zurecht und belegte den 23. und letzten Platz.

Die beiden Halbfinals und das Finale finden ab 15:00 Uhr statt.

Nächster Artikel
WRX Silverstone: Spannender Dreikampf am Samstag

Vorheriger Artikel

WRX Silverstone: Spannender Dreikampf am Samstag

Nächster Artikel

WRX Silverstone: Dramatischer Sieg für Kristoffersson

WRX Silverstone: Dramatischer Sieg für Kristoffersson
Kommentare laden