Rallye-WM
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Details anzeigen:

Asphalt-Test: Sebastien Loeb gewinnt Heimrallye in Frankreich

geteilte inhalte
kommentare
Asphalt-Test: Sebastien Loeb gewinnt Heimrallye in Frankreich
Autor:
Co-Autor: David Evans
19.06.2019, 10:53

Auch abseits der WRC fährt Sebastien Loeb im Rallye-Sport Siege ein - Er gewann die Rallye Vosges in einem Hyundai i20 Coupe WRC

Sebastien Loeb hat seine Heimrallye, die Rallye Vosges, mit großem Vorsprung gewonnen. Der Lauf findet in seiner Heimatregion Elsass in Frankreich statt. Er fuhr dort einen Hyundai i20 Coupe WRC und gewann das Event mit 3:44,1 Minuten Vorsprung auf die Konkurrenz.

Die Rallye Vosges war früher Teil der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) und wird auf dem französischen Festland ausgetragen. Trotz des WRC-Aus ist die Rallye noch immer ein Teil der französischen Motorsportlandschaft.

Im Jahr 2013, als die Rallye zuletzt in der WRC ausgetragen wurde, kam Loeb nichts ins Ziel. Dafür gewann er sie in den Jahren 2010 und 2012. Der Franzose gewann 2019 alle zehn Wertungsprüfungen und fuhr so zu einem sicheren, dominanten Sieg.

Drei Rallyes, drei Siege

Neben Dani Sordos WRC-Sieg und dem Triumph von Jari Huttunen in Finnland war es der dritte Rallye-Sieg für Hyundai an diesem Wochenende. Hyundai-Motorsportchef Andrea Adomo kommentiert den Erfolg: "Ich habe meinen Jungs, die drei Rallyes an drei Orten organisiert haben, viel abverlangt. Dafür drücke ich sie alle."

Dani Sordo gewinnt für Hyundai in Italien

Dani Sordo gewinnt für Hyundai in Italien

Foto: McKlein / LAT Images

"Ich freue mich natürlich über den WRC-Sieg in Italien", fügt er hinzu. "Nichts ist für ein Team schöner. Viele unserer Mitarbeiter haben dafür ihren Sommerurlaub sausen lassen. Ich fühle mich dafür etwas schuldig, bin aber gleichzeitig sehr begeistert davon."

Adamo verrät außerdem, dass Loebs Start in Vosges helfen sollte, den Franzosen an den i20 WRC auf Asphalt zu gewöhnen. "Ich bin etwas überrascht, aber Asphalt hat ihm bisher am meisten Schwierigkeiten bereitet", sagt der Hyundai-Motorsportchef. "Wir haben uns gefragt, was wir dagegen machen können."

Trotz des Erfolges von Huttunen in Finnland wird der Youngster kein drittes Hyundai-Auto bei der WRC-Rallye Finnland steuern. Der Lauf der Rally-WM findet im August statt.

Mit Bildmaterial von Hyundai Motorsport.

Nationale Rallyes als verkappte WRC-Tests? Citroen fordert Regeländerung

Vorheriger Artikel

Nationale Rallyes als verkappte WRC-Tests? Citroen fordert Regeländerung

Nächster Artikel

Valentino Rossi: Sebastien Ogier ist für mich ein Held

Valentino Rossi: Sebastien Ogier ist für mich ein Held
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Urheber André Wiegold