„Im Detail optimiert“: Volkswagen stellt überarbeiteten Polo WRC vor

Rallye-Weltmeister Volkswagen schickt in der WRC-Saison 2016 ein teilweise überarbeitetes Modell seines Seriensiegers Polo R WRC an den Start.

Doch Volkswagen-Sportchef Jost Capito spricht nicht von großen Neuerungen: „Die Änderungen am Polo R WRC fallen grundsätzlich unter das Stichwort Feinschliff und haben das Auto im Detail noch einmal verbessert.“

Das WRC-Reglement lasse während einer Homologierungsperiode nur wenige Änderungen zu. „Dank dieser Stabilität ist es möglich, mit einem bestehenden und nur in Feinheiten verbesserten Auto mehrere Jahre um den Titel zu fahren. Und genau das ist natürlich unser Ziel für 2016“, meint Capito.

Seine Mannschaft hat am Polo über den Winter am Chassis gefeilt, dem Motor modifizierte Kolben beschert und das Farbdesign leicht abgeändert.

Seit dem Einstieg in die Rallye-WM (WRC) zur Saison 2013 hat Volkswagen sämtliche Titel eingefahren – drei in der Fahrerwertung mit Sebastien Ogier, drei in der Konstrukteurswertung als Werksteam.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WRC
Veranstaltung Präsentation Volkswagen Polo WRC 2016
Fahrer Jari-Matti Latvala , Andreas Mikkelsen , Sébastien Ogier
Teams Volkswagen Motorsport
Artikelsorte News