Rallye-WM
Rallye-WM
12 Feb.
-
16 Feb.
Event beendet
12 März
-
15 März
Event beendet
R
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
102 Tagen
R
Finnland
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
123 Tagen
R
Neuseeland
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
151 Tagen
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
172 Tagen
R
Deutschland
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächstes Event in
193 Tagen
R
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
207 Tagen
19 Nov.
-
22 Nov.
Nächstes Event in
228 Tagen
Details anzeigen:

Klare Hyundai-Ansage: "Wollen Fahrer- und Marken-Weltmeister werden"

geteilte inhalte
kommentare
Klare Hyundai-Ansage: "Wollen Fahrer- und Marken-Weltmeister werden"
Autor:
13.01.2020, 14:37

Hyundai hat für die WRC-Saison 2020 klare Ziele: Mit Ott Tänak und Thierry Neuville will man Weltmeister bei den Fahrern und in der Markenwertung werden

Seit 2014 ist Hyundai in der Rallye-Weltmeisterschaft mit einem Werksteam engagiert. In der vergangenen Saison hat der südkoreanische Automobilhersteller, der seine Basis im deutschen Alzenau hat, zum ersten Mal die Markenweltmeisterschaft gewonnen. Bei den Fahrern wurde zum vierten Mal hintereinander Thierry Neuville Vizeweltmeister. Für die Saison 2020 setzt sich Hyundai große Ziele.

"Unsere Ziele für die kommende Saison sind klar. Wir wollen bei jeder Rallye um den Sieg kämpfen und Herausforderer für die Fahrer-WM und die Marken-WM sein", betont Teamchef Andrea Adamo. "Wir wissen, dass es ein harter Wettbewerb bleiben wird. Deshalb müssen wir sichergehen, dass wir ein starkes technisches Paket haben."

 

Hyundai hat sich vor allem auf Fahrerseite verstärkt. Man konnte Weltmeister Ott Tänak von Toyota loseisen. Somit wird das i20 Coupe erstmals die Startnummer 1 tragen. Neben Tänak wird auch Neuville die komplette Saison mit 13 Rallyes bestreiten. Das dritte Auto werden sich Dani Sordo und Rekordweltmeister Sebastien Loeb teilen.

Neue Herausforderung für Tänak

"Mit Thierry, Ott, Dani und Sebastien haben wir wohl die beste Fahreraufstellung in der WRC", glaubt Adamo. Hauptkonkurrent von Hyundai wird voraussichtlich Sebastien Ogier sein, der von Citroen zu Toyota gewechselt ist. Citroen hat vor Weihnachten den Stecker gezogen und wird nur noch mit R5-Autos in der WM vertreten sein.

Tänak hat sein neues Arbeitsgerät bereits getestet. Sein Debüt wird die Rallye Monte Carlo sein, die vom 23. bis 26. Januar stattfindet. "Ich hatte schon etwas Zeit, mich in meinem neuen Zuhause bei Hyundai einzuleben", sagt der Este. "Ich wurde sehr herzlich willkommen geheißen. Es ist nie einfach, seinen Speed zu finden, wenn man das Team wechselt."

Ott Tanak

Weltmeister Ott Tänak ist von Toyota zu Hyundai gewechselt

Foto: Hyundai

"Aber ich habe das Gefühl, dass sich alles gut entwickelt. Das Team hat bereits demonstriert, dass man an der WRC-Spitze mitkämpfen kann, indem sie die Marken-WM gewonnen haben. Mein erster Eindruck vom Auto war sehr positiv. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam in diesem Jahr um beide WM-Titel kämpfen können."

Neuville will endlich Weltmeister werden

Tänak hat auch interne Konkurrenz, denn Neuville ist von Anfang an Teil des Hyundai-Teams. Insgesamt wurde der Belgier schon fünfmal Vizeweltmeister. Sein klares Ziel lautet, endlich den großen Pokal zu gewinnen: "Wir sind entschlossen, um den Fahrertitel zu kämpfen. Nach vier Vizetiteln sollte jetzt unsere Zeit gekommen sein."

Thierry Neuville

Insgesamt wurde Thierry Neuville schon fünfmal Vizeweltmeister

Foto: Hyundai

"Es wird natürlich nicht einfach, denn es gibt viele talentierte Crews", so Neuville. "Trotzdem haben wir gezeigt, dass wir schnell sind, konstant sind und uns den Herausforderungen stellen. Wir wollen unsere Erfahrung optimal nutzen und die harte Arbeit des gesamten Teams mit beiden Weltmeistertiteln belohnen."

Während Tänak und Neuville auf den Weltmeistertitel angesetzt sind, hat Sordo eine andere Rolle im Team. Als dritter Fahrer soll er seine Erfahrung einbringen und mit konstanten Ergebnissen bei seinem Teilzeitprogramm wichtige Punkte für die Marken-WM sammeln. Im vergangenen Jahr hat der Spanier auf Sardinien seinen ersten Sieg mit Hyundai gefeiert.

Und auch Loeb soll mit seiner reichhaltigen Erfahrung dem Team helfen. Neunmal war der Franzose Weltmeister. "Mein Podestplatz in Chile war das Highlight der Saison", blickt Loeb auf sein erstes Jahr in Hyundai-Farben zurück. "Im Laufe des Jahres haben wir Fortschritte gemacht. Hoffentlich können wir das 2020 zu unserem Vorteil nutzen. Es gibt einige neue Rallyes im Kalender. Ich freue mich auf klassische Routen und neue Herausforderungen."

Mit Bildmaterial von Hyundai.

Toyota präsentiert neu formiertes WRC-Team in Tokio

Vorheriger Artikel

Toyota präsentiert neu formiertes WRC-Team in Tokio

Nächster Artikel

Kurios: Früherer Teamkollege wird in Schweden Latvalas Beifahrer

Kurios: Früherer Teamkollege wird in Schweden Latvalas Beifahrer
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Fahrer Thierry Neuville , Ott Tänak
Teams Hyundai Motorsport
Urheber Gerald Dirnbeck