M-Sport stellt Design des 2019er Ford Fiesta WRC vor

geteilte inhalte
kommentare
Fotostrecke
Liste

M-Sport Ford

M-Sport Ford
1/8

Foto: M-Sport WRC Team

M-Sport Ford

M-Sport Ford
2/8

Foto: M-Sport WRC Team

M-Sport Ford

M-Sport Ford
3/8

Foto: M-Sport WRC Team

M-Sport Ford

M-Sport Ford
4/8

Foto: M-Sport WRC Team

M-Sport Ford

M-Sport Ford
5/8

Foto: M-Sport WRC Team

M-Sport Ford

M-Sport Ford
6/8

Foto: M-Sport WRC Team

M-Sport Ford

M-Sport Ford
7/8

Foto: M-Sport WRC Team

M-Sport Ford

M-Sport Ford
8/8

Foto: M-Sport WRC Team

11.01.2019, 11:42

Zurück zum klassischen blau: Nach dem Abgang von Sebastien Ogier und Sponsor Red Bull werden die Ford Fiesta WRC von M-Sport 2019 in neuem Gewand in der Rallye-WM fahren

Der Neustart von M-Sport nach dem Wechsel von Sebastien Ogier zu Citroen wird in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2019 auch mit einem Farbwechsel der Ford Fiesta WRC des Teams symbolisiert. Da sich mit Ogier auch Sponsor Red Bull von M-Sport verabschiedet hat, präsentieren sich die Autos des britischen Teams in der Saison 2019 in Blau.

Damit kehrt M-Sport zur klassischen Lackierung zurück, die noch in der WRC-Saison 2017 das Auto von Ott Tänak geziert hatte. Auf der Seite der Autos sieht man zudem das Grundlayout des neuen M-Sport-Evalution-Centre. Die neue Teststrecke vor den Toren des Rennstalls in Dovenby Hall nahe des britischen Cockermouth wird noch in diesem Jahr eröffnet.

"Die neue Saison ist für M-Sport von besonderer Bedeutung", betont Teambesitzer Malcolm Wilson. "Wir treiben derzeit eine ganze Reihe interessanter Projekte voran, so zum Beispiel die Vorstellung unseres neuen Testzentrums. Ich bin stolz, dass sich dies auch im neuen Design des Fiesta WRC widerspiegelt - er ist ein echter Blickfänger. Ich möchte mich bei unseren Freunden und Partner Ford, MS-RT, Castrol und Michelin für die Unterstützung bedanken. Ohne ihre Hilfe hätten wir unser Engagement in der Rallye-Weltmeisterschaft nicht fortsetzen können."

Elfyn Evans und Teemu Suninen werden für M-Sport die komplette WRC-Saison 2019 bestreiten, die vom 24. bis 27. Januar mit der Rallye Monte Carlo beginnt. Bei den ersten beiden Rallyes der neuen Saison wird zudem Pontus Tidemand einen dritten Ford Fiesta WRC des Teams fahren.

Die spektakulärsten Sprünge der WRC-Saison 2018

Vorheriger Artikel

Die spektakulärsten Sprünge der WRC-Saison 2018

Nächster Artikel

Fotostrecke: Hyundai-Design für die WRC 2019

Fotostrecke: Hyundai-Design für die WRC 2019
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Teams M-Sport
Hier verpasst Du keine wichtige News