präsentiert von:

Mattias Ekström: WRC-Gaststart im Skoda bei der Arctic-Rallye

Der zweimalige DTM-Champion Mattias Ekström wird Ende Februar mit einem Skoda Fabia R5 bei der Arctic-Rallye in Finnland an den Start gehen

Mattias Ekström: WRC-Gaststart im Skoda bei der Arctic-Rallye

Mattias Ekström wagt sich auf's Eis: Der zweimalige DTM-Champion wird bei der Arctic-Rallye in Finnland (26. bis 28. Februar), dem zweiten Saisonlauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) an der Start gehen. Bei der Winterrallye rund um Rovaniemi wird Ekström einen Skoda Fabia R5 fahren.

Eingesetzt wird das Auto in der WRC3-Kategorie von Ekströms eigenen Team EKS. Sein Beifahrer wird der frühere Junior-WRC-Champion Emil Bergqvist sein, der Ekström schon bei der Rallye Dakar 2021 navigiert hatte.

"Rallye ist schon immer einer meiner Leidenschaften, und die Arctic-Rallye in Finnland stand schon lange auf meiner Liste. Endlich kann ich sie abhaken", sagt Ekström. Der 42-Jährige sieht den WRC-Gaststart auch als Vorbereitung für sein Engagement in der Extreme E, wo er für Cupra an den Start gehen wird.

"2021 werde ich in der Extreme E fahren, die sehr unterschiedliche Kenntnisse und Fähigkeiten beim Fahren auf verschiedenen Untergründen erfordert. Die Arctic-Rallye ist für mich perfekt, um in Form zu bleiben, hunderte von Kilometern auf Eis und Schnee zu fahren und auch um meine Leidenschaft für den Rallyesport auszuleben", sagt Ekström.

Allerdings will der Schwede die Rallye nicht nur als Training oder Schaulaufen ansehen. "Sicherlich wird es ein großer Spaß, aber jeder, der mich kennt, weiß, dass ich gerne gewinne. Ich will gegen die Stammfahrer der Klasse kämpfen, obwohl ich weiß, dass sie viel mehr Zeit im Rallyesport verbracht haben. Wir werden vor der Rallye noch ein paar Tage testen", sagt er.

Für Ekström, der nicht nur zweimal den DTM-Titel gewann, sondern 2016 auch Rallycross-Weltmeister wurde, ist es nach 15 Jahren Pause der erste Start in der Rallye-WM. Zwischen 1999 und 2006 war er sechsmal bei seiner Heimrallye in Schweden sowie zweimal bei der Rallye Deutschland gestartet.

Mit Bildmaterial von EKS JC.

geteilte inhalte
kommentare
Oliver Solberg: Umstellung auf WRC-Auto einfacher als gedacht

Vorheriger Artikel

Oliver Solberg: Umstellung auf WRC-Auto einfacher als gedacht

Nächster Artikel

WRC Promoter vermarktet ab sofort auch die Rallycross-WM

WRC Promoter vermarktet ab sofort auch die Rallycross-WM
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Event Arktis
Fahrer Mattias Ekström
Urheber Markus Lüttgens