Mit Verspätung: Erster Test von Ogier im Rally1-Auto von Toyota

Nachdem der erste Test ausgefallen war, hat Sebastien Ogier am Samstag seine ersten Kilometer im neuen Toyota Yaris GR Hybrid für die WRC 2022 zurückgelegt

Mit Verspätung: Erster Test von Ogier im Rally1-Auto von Toyota

Sebastien Ogier hat seiner ersten Kilometer im neuen Rally1-Auto von Toyota für die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2022 absolviert. Am Samstag (9. Dezember) fuhr der achtmalige Weltmeister bei Testfahrten in Frankreich zum ersten mal den denen Toyota Yaris GR Hybrid.

Ursprünglich hatte Ogier schon Ende November zum ersten Mal das neue Auto von Toyota fahren sollen. Doch seinerzeit hatte das Team den Test nach einem Unfalls von Teamkollege Elfyn Evans abbrechen müssen, da das Auto zu stark beschädigt war.

Es wird erwartet, dass der Franzose auch am heutigen Sonntag testet, um sich an die neuen Hybridsysteme zu gewöhnen und sich auf die Rallye Monte-Carlo (20. bis 23. Januar 2022) vorzubereiten.

Ogier hat bisher nur seinen Start bei dieser Rallye bestätigt. Der Franzose wird 2022 keine komplette Saison bestreiten, sondern sich den dritten Toyota mit dem Finnen Esapekka Lappi teilen.

Nach Toyota wird in der nächsten Woche voraussichtlich auch Hyundai noch einmal Testfahrten durchführen. Dort soll Thierry Neuville weiter Erfahrungen im i20 N Rally1 sammeln. Der Belgier war Anfang Dezember bei seinem ersten Test mit dem neuen Auto schwer verunfallt. Beifahrer Martijn Wydaeghe hatte sich dabei an der Schulter verletzt.

Mit Bildmaterial von WRC.com.

geteilte inhalte
kommentare
Hyundais Thierry Neuville crasht bei Test: "Rally1-Chassis hat uns gerettet"
Vorheriger Artikel

Hyundais Thierry Neuville crasht bei Test: "Rally1-Chassis hat uns gerettet"

Nächster Artikel

Ogier ortet nach erstem Rally1-Test "noch riesige Fragezeichen für alle"

Ogier ortet nach erstem Rally1-Test "noch riesige Fragezeichen für alle"
Kommentare laden