Rallye Deutschland: Mikkelsen führt, Ogier holt auf

geteilte inhalte
kommentare
Rallye Deutschland: Mikkelsen führt, Ogier holt auf
Autor: Mario Fritzsche
19.08.2016, 18:44

Doppelführung für Volkswagen nach der Auftaktetappe der Rallye Deutschland: Andreas Mikkelsen knapp vor Sebastien Ogier – Hyundai in der Verfolger-Position.

Andreas Mikkelsen, Anders Jäger, Volkswagen Polo WRC, Volkswagen Motorsport
Sébastien Ogier, Julien Ingrassia, Volkswagen Polo WRC, Volkswagen Motorsport
Thierry Neuville, Nicolas Gilsoul, Hyundai i20 WRC, Hyundai Motorsport
Daniel Sordo, Marc Marti, Hyundai i20 WRC, Hyundai Motorsport
Ott Tanak, Raigo Molder, DMACK World Rally Team
Armin Kremer, Pirmin Winklhofer, Skoda Fabia R5

Bei der Rallye Deutschland rund um Trier, der neunten von nur noch 13 Stationen im Kalender der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), standen am Freitag die ersten fünf der insgesamt 18 Wertungsprüfungen auf dem Plan. Im Zwischenklassement ist es Andreas Mikkelsen, der mit seinem VW Polo R WRC aus dem Volkswagen-Werksteam an der Spitze liegt.

Mikkelsen gewann einer der fünf Prüfungen und führt mit knappem Vorsprung von 4,3 Sekunden auf seinen Volkswagen-Teamkollegen Sebastien Ogier. Der WM-Spitzenreiter gewann drei Prüfungen, leistete sich aber auch einen Fehler.

"Auf der zweiten Prüfung haben wir ein paar Sekunden verloren, als wir eine Abzweigung verpassten und ich kurz den Rückwärtsgang einlegen musste", erklärt Ogier seinen Rückstand, den er seither sukzessive verkürzt hat. Derweil musste Jari-Matti Latvala im dritten Polo schon am Vormittag mit Getriebeschaden die Segel streichen.

Bildergalerie: Rallye Deutschland

Die Rolle des ersten Volkswagen-Verfolgers wird von Hyundai eingenommen. Thierry Neuville, der die Rallye Deutschland vor zwei Jahren gewann, rangiert mit 5,9 Sekunden Rückstand auf Mikkelsen an dritter Stelle. Teamkollege Dani Sordo ist Vierter. Die Top 5 werden nach der Auftaktetappe von Ott Tänak im Ford Fiesta RS WRC des DMACK-Teams abgerundet.

Lokalmatador Armin Kremer (Skoda) liegt als Neunter in den Top 10.

Die Top 10 nach 5 von 18 Wertunsprüfungen:

Pos. Fahrer Auto Zeit Abstand
1. NOR Andreas Mikkelsen Volkswagen 59:42,6  
2.  Sebastien Ogier Volkswagen 59:46,9 +4,3
3. BEL Thierry Neuville Hyundai 59:48,5 +5,9
4. ESP Dani Sordo Hyundai 1:00:38,0 +55,4
5. EST Ott Tänak Ford 1:00:49,2 +1:06,6
6. FRA Stephane Lefebvre Citroen 1:01:15,0 +1:32,4
7. NOR Mads Östberg Ford 1:01:27,6 +1:45,0
8. NZL Hayden Paddon Hyundai 1:02:45,7 +3:03,1
9. DEU Armin Kremer Skoda 1:03:12,4 +3:29,8
10.  Pontus Tidemand Skoda 1:03:14,1 +3:12.3

 

Nächster Artikel
Jost Capito verlässt Volkswagen nach der Rallye Deutschland

Vorheriger Artikel

Jost Capito verlässt Volkswagen nach der Rallye Deutschland

Nächster Artikel

Rallye Deutschland nach schwerem Unfall unterbrochen

Rallye Deutschland nach schwerem Unfall unterbrochen
Kommentare laden