Rallye-WM
Rallye-WM
03 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Freitag läuft . . .
Details anzeigen:

Rallye Finnland: Ouninpohja-Sprung bleibt auch 2019 außen vor

geteilte inhalte
kommentare
Rallye Finnland: Ouninpohja-Sprung bleibt auch 2019 außen vor
Autor:
Co-Autor: David Evans
27.02.2019, 16:41

Rallye-Fans müssen auch 2019 auf den berühmten "Yellow House Jump" beim WRC-Lauf in Finnland verzichten - Teile der Ouninphja-Prüfung werden wieder befahren

Die Rallye Finnland hat ihre endgültige Route für die 2019er-Ausgabe präsentiert. Die schlechte Nachricht vorweg: Der legendäre Sprung am gelben Haus wird auch 2019 nicht Teil der Routenführung sein. Allerdings werden Teile der berühmten Ouninpohja-Wertungsprüfung befahren werden - jener WP, mit der die Rallye Finnland stets in Verbindung gebracht wird.

Für die Macher der Rallye Finnland ist die Routenfindung seit Einführung der schnelleren Generation der World Rally Cars im Jahre 2017 zu einem heiklen Unterfangen geworden. Noch immer gilt die Faustregel, dass die Durchschnittsgeschwindigkeit auf Wertungsprüfungen 130 km/h nicht überschreiten soll. Für viele gilt diese Regel als veraltet.

Trotz eines anberaumten Meetings Mitte 2018 konnte sich die FIA bislang nicht dazu durchringen, neue Regelungen für die Bewertung der Sicherheit von WRC-Stages aufzustellen. Die Organisatoren der Rallye Finnland hatten sich 2017 dazu gedrängt gesehen, Heuballen-Schikanen aufzustellen, um innerhalb des Limits zu bleiben. Diese erwiesen sich letztlich als gefährlicher als die schnellen Prüfungen an sich.

Nach heftiger Kritik an den Schikanen durch die Fahrer mussten die Macher in Jyväskylä die Route für 2018 komplett über den Haufen werfen: 60 Prozent der Straßen waren neu. Die engeren Wege waren zwar langsamer, in den Augen vieler Fahrer jedoch keineswegs sicherer als die superschnellen breiten Straßen der traditionellen Routenführung.

Für 2019 sind die Macher nun einen Kompromiss aus klassischen Prüfungen und langsameren Straßen eingegangen. Teile der Ouninpohja-Prüfung (etwa ein Drittel) werden nun in der Prüfung "Kakaristo" am Samstag absolviert. Diese beginnt auf Straßen, die seit 1997 nicht mehr benutzt wurden. Auf großen Wunsch der Fans ist auch die Wertungsprüfung "Leustu" wieder zurückgekehrt. Insgesamt verteilen sich die 23 Prüfungen der Rallye Finnland 2019 auf 307,22 Kilometer.

Mit Bildmaterial von LAT.

Wie der Saisonstart der Junior-WRC beinahe ins Wasser gefallen wäre

Vorheriger Artikel

Wie der Saisonstart der Junior-WRC beinahe ins Wasser gefallen wäre

Nächster Artikel

Hyundai: Deshalb muss Andreas Mikkelsen auf Korsika aussetzen

Hyundai: Deshalb muss Andreas Mikkelsen auf Korsika aussetzen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Urheber Heiko Stritzke