Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland

Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) gastiert ab 2025 für mehrere Jahre in Paraguay

Die Rallye-Weltmeisterschaft wird im kommenden Jahr zweimal in Südamerika fahren, da Paraguay neben Chile in den WRC-Kalender aufgenommen wird

Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) gastiert ab 2025 für mehrere Jahre in Paraguay

Der Kalender der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) für die Saison 2025 nimmt immer konkretere Formen an und wird neben Chile einen zweiten Lauf in Südamerika beinhalten: In Paraguay. Staatspräsident Santiago Pena gab am Samstag beim Start der Rallye Transchaco in der Hauptstadt Asuncion den Abschluss eines mehrjährigen Vertrages mit der WRC bekannt.

"Paraguay ist groß und die Welt ist dabei, uns zu entdecken. Die Austragung von Weltklasse-Events wie der Rallye-WM ist eine weitere Möglichkeit, der Welt unsere Größe zu zeigen", sagte Pena. Der WRC-Kalender 2025 muss noch offiziell vom Motorsport-Weltrat des Automobil-Weltverbandes FIA beschlossen werden.

Doch auch WRC-Event-Direktor Simon Larkin bestätigte am Samstag in Paraguay, dass das südamerikanische Land als 38. Nation einen Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft ausrichten wird: "Wir haben bereits seit einigen Jahren Gespräche mit Paraguay geführt und ich freue mich sehr, dass diese Vereinbarung nun unter Dach und Fach ist."

"Die Begeisterung für den Rallyesport in Paraguay steht außer Frage, und wir freuen uns darauf, diese Leidenschaft und die spektakulären Landschaften Paraguays in die ganze Welt zu tragen", so Larkin.

Paraguay war neben Argentinien ein Kandidat für einen zweiten südamerikanischen Lauf im WRC-Kalender 2025, der 14 Läufe umfassen und globaler als in den vergangenen Jahren nach der COVID-19-Pandemie sein soll. Zuvor hatte die WRC bereits angekündigt, ab dem kommenden Jahr auch in Saudi-Arabien zu fahren. Zudem wird der spanische WM-Lauf 2025 erstmals auf Gran Canaria ausgetragen, womit drei neue Rallyes in den Kalender aufgenommen werden.

Die Rallye Paraguay wird auf Schotter ausgetragen und startet in der Stadt Encarnacion. Die Etappen werden in der gesamten Region Itapua ausgetragen, wo jedes Jahr ein Lauf zur südamerikanischen Rallye-Meisterschaft stattfindet.

Paraguay wird voraussichtlich einer der letzten Bausteine des WRC-Kalenders 2025 sein, der im Juli finalisiert wird. Zusätzlich zu den neuen Veranstaltungen wurde bestätigt, dass Polen nach seinem diesjährigen Auftritt aus dem Kalender verschwindet und Estland an die Stelle von Lettland zurückkehrt, das in diesem Jahr sein WRC-Debüt feiert.

Die WRC bestätigte im April, dass sie an einer Verlängerung des Vertrags mit Kroatien arbeitet, das sich im letzten Jahr seines Vertrags befindet. Es wird erwartet, dass Monte Carlo die Saison eröffnen wird, und auch die Läufe in Schweden, Kenia, Portugal, Italien (Sardinien), Finnland, Griechenland, Chile und Japan gelten als gesetzt.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Vorheriger Artikel Kalle Rovanperä in Teilzeit: "Habe bisher keinen guten Job gemacht"
Nächster Artikel Nach Recce-Crash: Sebastien Ogier muss auf Rallye Polen verzichten

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland