Rallye-WM
Rallye-WM
03 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Details anzeigen:

Toyota plant die Entwicklung eines R5-Autos

geteilte inhalte
kommentare
Toyota plant die Entwicklung eines R5-Autos
Autor:
Co-Autor: David Evans
20.04.2019, 08:33

Auch Toyota drängt in der Rallye-Szene in den Kundensport: Bis 2021 will das WRC-Werksteam auf Basis eines neuen Straßenfahrzeugs ein R5-Auto entwicklen

Als einziger der vier aktuell in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) vertretenen Hersteller verfügt Toyota über kein Kundensport-Programm. Doch das soll sich ändern. In naher Zukunft plant das Werksteam die Entwicklung eines R5-Autos, wie Teamchef Tommi Mäkinen berichtet. "Wir führen derzeit Studien durch. Aber das ist der Plan [einen R5 zu bauen]", sagt der Finne.

Bisher scheiterte die Entwicklung eines R5-Modells bei Toyota am Fehlen eines dafür geeigneten 1.600ccm-Motors in der Serienpalette. "Es kommt bald ein neues Straßenauto mit einem neuen Motor, und das ist, was wir brauchen", sagt Mäkinen.

Auf Basis dieses neuen Autos könnte dann bis 2021 in Toyota Yaris R5 gebaut werden. Die Entwicklungsarbeit will Mäkinen mit seinem WRC-Team in Finnland und Estland durchführen, allerdings soll auch die Entwicklungsabteilung des Konzerns in Japan und die Toyota Motorsport GmbH in Köln daran mitarbeiten.

"Wir können dabei eine Menge Wissen vom World-Rally-Car nutzen", ist Mäkinen überzeugt. "Es wird ein interessantes Projekt. Es wäre gut, wenn wir auf der ganzen Welt mehr Toyotas im Einsatz sehen würden. Nach allem, was für von der FIA hören, soll sich bei dieser Kategorie nichts ändern. Das sind gute Neuigkeiten, denn dieser Klasse ist gut."

R5-Autos werden nicht nur in der WRC2-Klasse der Rallye-WM, sondern auch weltweit in regionalen und nationalen Meisterschaften eingesetzt und sind damit für die Hersteller ein wichtiges Geschäftsfeld.

Die erfolgreichsten Modelle sind aktuell der Skoda Fabia R5 und der von M-Sport entwickelte Ford Fiesta R5, während Citroen mit dem C3 R5 und Hyundai i20 R5 weniger Marktanteile hat. Seit dieser Saison bietet auch Volkswagen mit dem Polo R5 ein Kundensport-Fahrzeug an.

Mit Bildmaterial von LAT.

Petter Solberg verkündet Abschied vom professionellen Motorsport

Vorheriger Artikel

Petter Solberg verkündet Abschied vom professionellen Motorsport

Nächster Artikel

Kein unnötiges Risiko: Ott Tänak will im Titelkampf keine Rückschläge mehr

Kein unnötiges Risiko: Ott Tänak will im Titelkampf keine Rückschläge mehr
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Urheber Markus Lüttgens