Volle Action in und um St. Wendel bei der Rallye Deutschland

geteilte inhalte
kommentare
Volle Action in und um St. Wendel bei der Rallye Deutschland
28.06.2018, 08:00

St. Wendel ist offizieller Start- und Zielort des deutschen Rallye-Weltmeisterschaftslaufs: Shakedown, Eröffnungsfeier, Zuschauerprüfung, Powerstage, Siegerehrung

Im August schaut die Rallye-Welt gespannt auf St. Wendel, den neuen Start- und Zielort der Rallye Deutschland. In der Kreisstadt im Nordosten des Saarlandes finden gleich mehrere Programm-Highlights des deutschen WM-Laufs statt (16. - 19. August). Weltmeister Sebastien Ogier, WM-Spitzenreiter Thierry Neuville und die anderen WRC-Stars dürfen sich auf einen herzlichen Empfang freuen, denn die Rallye-Begeisterung in der Region ist seit jeher riesig.

Zwischen 1985 und 1989 - als die Rallye Deutschland noch keinen WM-Status besaß - war St. Wendel sogar schon in der Gastgeber-Rolle. Auch in den Folgejahren fanden hier regelmäßig Wertungsprüfungen, Überführungsetappen und Regroupings statt.

Noch vor der Eröffnungsfeier der Rallye Deutschland gibt der Shakedown St. Wendeler Land (16. August) einen guten Action-Vorgeschmack. Das Einfahren der WRC-Stars beginnt um 8:00 Uhr und findet auf einer 5,52 km langen Strecke nördlich von St. Wendel statt. Da die Teilnehmer den Kurs mehrfach absolvieren und dabei immer wieder in vollem Rallye-Tempo unterwegs sind, ist der Shakedown eine gute Gelegenheit für die Fans, um ihre Rallye-Idole ausgiebig zu beobachten.

Am Donnerstagnachmittag läutet die Eröffnungszeremonie in St. Wendel den offiziellen Start der Rallye Deutschland ein. Die Teilnehmer versammeln sich mit ihren Rallye-Boliden in der Innenstadt und fahren ab 17:00 Uhr durch den Startbogen auf den Schlossplatz, wo sie dem Publikum vorgestellt werden. Zum Vorprogramm gehört unter anderem eine Autogrammstunde der WRC-Stars, die sich auch im Goldenen Buch der Stadt St. Wendel verewigen werden. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm rundet die Eröffnungsfeier ab. Auf einer großen Video-Wall kann man von der St. Wendeler Innenstadt aus auch die anschließende erste Wertungsprüfung live mitverfolgen.

Weitere Artikel zur Rallye Deutschland:

Nach der Eröffnungszeremonie fahren die Teams zum Wendelinuspark an den westlichen Stadtrand. Dort folgt mit der Zuuschauerprüfung St. Wendel das erste sportliche Highlight der Rallye Deutschland. Um 19:08 Uhr geht das erste Fahrzeug auf den Rundkurs, der beste Sicht und echtes Arena-Feeling vereint. Die Streckenlänge beträgt 2,04 Kilometer und birgt so manche Herausforderung für die Piloten. Die Fans dürfen sich auf millimetergenaue Kurvenfahrten und spektakuläre Drifts freuen. Besucher der Eröffnungsfeier können einen kostenlosen Shuttle-Service nutzen, um zur Zuschauerprüfung zu gelangen.

Einen weiteren großen Auftritt hat St. Wendel am Finaltag (19. August): Im nordöstlichen Landkreis absolvieren die WRC-Stars mit der WP "Bosenberg" (Start: 12:18 Uhr) die letzte und alles entscheidende Wertungsprüfung. Die 14,04 Kilometer lange Powerstage, auf der es Zusatzpunkte für die WM-Wertung gibt, endet vor den Toren der Stadt. Im Prüfungsziel angelangt, geht es für die Sieger direkt weiter in die City, wo ab etwa 13:00 Uhr die offizielle Siegerehrung den krönenden Höhepunkt der diesjährigen Rallye Deutschland bildet.

Nächster Rallye-WM Artikel
Volkswagen-Sportchef: Haben gezeigt, dass Elektroautos sexy sind

Previous article

Volkswagen-Sportchef: Haben gezeigt, dass Elektroautos sexy sind

Next article

Toyota bietet Kimi Räikkönen WRC-Test an

Toyota bietet Kimi Räikkönen WRC-Test an

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Event Deutschland
Artikelsorte News