Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland

WM-Lauf ab 2025: WRC unterzeichnet 10-Jahres-Vertrag mit Saudi-Arabien

Ab der Saison 2025 startet die Rallye-WM in Saudi-Arabien: Die Verantwortlichen haben einen langfristigen 10-Jahres-Vertrag für die Zukunft vereinbart

WM-Lauf ab 2025: WRC unterzeichnet 10-Jahres-Vertrag mit Saudi-Arabien

Die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) kehrt in den Nahen Osten zurück! Nachdem die WRC schon seit einiger Zeit mit einer Rückkehr liebäugelte und zuletzt in der Saison 2011 mit der Rallye Jordanien einen WM-Lauf in der Region austrug, haben die Verantwortlichen nun einen 10-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

Die Rallye Saudi-Arabien wird im kommenden Jahr erstmals zum WM-Kalender zählen und voraussichtlich im November das Finale austragen. Es wird davon ausgegangen, dass die Rallye, die rund um Jeddah stattfinden wird und eine Mischung aus Berg- und Wüstenprüfungen beinhaltet, diesen Platz mindestens für die nächsten fünf Jahre einnimmt.

Anfang nächsten Jahres wird voraussichtlich ein Testlauf im Rahmen der Middle East Rally Championship stattfinden. "Wir freuen uns sehr, dass wir 2025 zum ersten Mal Gastgeber der Rallye-Weltmeisterschaft sein werden", sagt Prinz Chalid bin Sultan Al Abdullah Al Faisal, Vorsitzender des saudi-arabischen Motorsportverbandes.

"Einzigartige Herausforderungen für Fahrer und Beifahrer"

"Die Ankunft einer weiteren Rennserie von globalem Format in Saudi-Arabien bestätigt das Ausmaß unserer Umwandlung in ein bedeutendes Zentrum des Motorsports in der Region." Neben der Rallye-WM gastieren mittlerweile auch die Formel 1, die Formel E und die Rallye Dakar in Saudi-Arabien.

"Indem wir unser Motorsportportfolio erweitern und unser Engagement für die Austragung großer Motorsportserien wie der WRC im Königreich verstärken, bleiben wir den Zielen der Vision 2030 treu, die darauf abzielt, das Leben aller Saudis zu verbessern", sagt Prinz Chalid.

"Dies ist ein großer Moment für den Motorsport im Nahen Osten", fügt FIA-Präsident Mohammed Ben Sulayem hinzu. "Es ist mehr als ein Jahrzehnt her, dass die FIA Rallye-Weltmeisterschaft in der Region zu Gast war, und aus eigener Erfahrung weiß ich, welche einzigartigen Herausforderungen die Fahrer und Beifahrer bei der Rallye Saudi-Arabien 2025 erwarten."

Warum die WRC nach Saudi-Arabien geht

Die Verantwortlichen der Rallye-WM haben mehrere Gründe für ihre Entscheidung genannt, einen WM-Lauf in Saudi-Arabien auszurichten. Der Schritt in die Region des Nahen Ostens wird von der WRC als Teil ihres Plans gesehen, eine Reihe von Veranstaltungen zu vervollständigen, die alle Regionen und jedes Terrain abdecken.

Sie folgt auf die jüngsten Schritte zur Wiedereinführung von Rallyes wie der Safari-Rallye in Kenia, Japan und der Akropolis-Rallye, zusätzlich zu dem für 2026 geplanten USA-Projekt. Die Verantwortlichen haben auch erklärt, dass der aufstrebende saudi-arabische Automobilmarkt für die derzeitigen Hersteller und Akteure attraktiv ist.

WRC-Event-Direktor Simon Larkin ist davon überzeugt, dass die einzigartigen Straßen Saudi-Arabiens der Rallye-WM etwas Neues verleihen werden, wenn es darum geht, Geschichten zu erzählen. "Wir waren seit 2011 nicht mehr im Nahen Osten, also ist es für uns eine Vervollständigung der Geschichte unseres Kalenders. Ich denke, die Bilder und die Geschichte, die wir dort erzählen können, sind wirklich aufregend", sagt Larkin.

"Die Straßen, die wir dort gefunden haben, und die Art und Weise, wie wir darüber sprechen wollen, ist eine Rallye mit drei Geschichten. Es wird einen Tag in den Bergen, einen Tag in einer Vulkanregion und einen Tag in der Wüste geben. Es wird nicht die Dakar sein, aber es wird sich anfühlen wie ein Tag in der Wüste auf geformten Sandstraßen. Jeder Tag wird anders sein."

"Versuchen zu zeigen, wohin wir die WRC führen"

Außerdem hofft man, mit der Veranstaltung die Verbindung zu einer Region wiederherzustellen, die auf eine reiche Rallye-Geschichte zurückblicken kann, und gleichzeitig die Zahl der WRC-Teilnehmer aus dem Nahen Osten zu erhöhen.

"Wir glauben, dass es eine großartige Veranstaltung und Geschichte in einer Motorsportkultur sein wird, die größtenteils mit dem Rallyesport aufgewachsen ist", so Larkin. "Sie ist nicht mit der Formel 1 oder anderen Sportarten groß geworden. Der Rallyesport ist viel mehr in den Herzen und Seelen der durchschnittlichen saudischen Motorsportfans verankert, und wir glauben, dass wir das dort sehen werden."

Ott Tänak bei der Rallye Italien 2024

Die Rallye-WM fährt mindestens zehn Jahre lang in Saudi-Arabien

Foto: Motorsport Images

"Früher hatten wir viele Privatfahrer aus dem Nahen Osten, aber das hat nachgelassen. Wir glauben, dass die Rallye Saudi-Arabien der Rallye-Meisterschaft im Nahen Osten einen großen Schub geben kann und dass sie die Teilnahme dort ankurbeln wird. Wir versuchen zu zeigen, wohin wir die Rallye-WM führen und den Rallyesport verbessern wollen."

Die Entscheidung der Formel 1, seit 2021 ein Rennen in Saudi-Arabien auszutragen, hat Diskussionen über die Menschenrechtslage in dem Land ausgelöst und zu Vorwürfen des "Sportswashing" geführt. Auf diese Frage im Zusammenhang mit der WRC-Entscheidung, nach Saudi-Arabien zu gehen, antwortet Larkin: "In Saudi-Arabien gibt es eine Rallye nur für Frauen. Wir glauben, dass viele dieser Hindernisse beseitigt wurden."

"Dinge wie die Möglichkeit für Frauen, Auto zu fahren, sind eine Sache der Vergangenheit, und wir können den Menschen nicht ewig Vorwürfe machen. Ich denke, die Art und Weise, wie sie [Saudi-Arabien] sich entwickeln und den Sport nutzen, um sich weiterzuentwickeln, ist eine Botschaft, die wir gerne weitergeben."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Vorheriger Artikel WRC Rallye Italien 2024: Ogier-Drama beschert Tänak ersten Saisonsieg
Nächster Artikel Analyse: Hat das WRC-Sprintformat bei der Rallye Italien funktioniert?

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland