WRC Rallye Deutschland: Zeitplan, Route, Livestream

geteilte inhalte
kommentare
WRC Rallye Deutschland: Zeitplan, Route, Livestream
19.08.2018, 05:37

Die Rallye Deutschland im Livestream oder TV verfolgen: Hier gibt's alle Infos, wo man den neunten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft 2018 live sehen kann

Die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) ist zu Gast in Deutschland. Im Saarland, an der Mosel und im Hunsrück findet an diesem Wochenende (16- bis 19. August) mit der Rallye Deutschland der neunte WM-Lauf des Jahres und die zweite Asphalt-Rallye in der Saison 2018 statt.

Mit unserer Berichterstattung, bei der Rallye Deutschland auch mit einem Live-Ticker, begleiten wir die Fans durch das Wochenende. Aber welche Wertungsprüfungen kann man wann und wo im Livestream oder TV sehen? Wann beginnen die TV-Übertragungen und -Wiederholungen und welche TV-Sender übertragen live? Den umfassenden Programmüberblick über alle Übertragungen präsentieren wir auf dieser Seite (alle Angaben ohne Gewähr):

TV-Zeiten Rallye Deutschland:

Sonntag, 19. August:
07:30-08:00 Uhr: Highlights Samstag (Motorsport.tv)
09:15-09:45 Uhr: Highlights Samstag (Motorsport.tv)
11:15-11:45 Uhr: Highlights Samstag (Motorsport.tv)
12:00-13:00 Uhr: Powerstage WP18 live (WRC Plus, Sport1+, www.sport1.de, WRC Plus)
14:45-15:45 Uhr: Wiederholung Powerstage WP18 (Sport1)
19:15-19:45 Uhr: Highlights Sonntag (Sport1)
20:00-20:25 Uhr: Highlights Sonntag (Sport1+)
22:00-22:45 Uhr: Highlights Sonntag (Red Bull TV)
22:30-23:00 Uhr: Highlights Sonntag (Motorsport.tv)

Montag, 20. August:
12:00-12:30 Uhr: Highlights Sonntag (Motorsport.tv)
13:00-13:25 Uhr: Highlights Donnerstag (Sport1+)
13:25-13:50 Uhr: Highlights Freitag (Sport1+)
13:55-14:20 Uhr: Highlights Samstag (Sport1+)
14:20-14:45 Uhr: Highlights Sonntag (Sport1+)
18:00-18:30 Uhr: Highlights Sonntag (Motorsport.tv)

Freitag, 24. August:
21:00-22:00 Uhr: Highlights Rallye Deutschland (Motorsport.tv)

Sport1 baut seine WRC-Berichterstattung bei der Rallye Deutschland aus. Die erste WP am Donnerstagabend und WP12 am Samstagnachmittag sind live im Free-TV zu sehen, wo abends an allen vier Tagen auch Highlights gezeigt werden. Die Powerstage am Sonntagmittag kann man auf dem Pay-TV-Sender Sport1+ oder im kostenlosen Livestream auf sport1.de live verfolgen.

In der WRC-Saison 2018 werden sämtliche Wertungsprüfung live im Stream und mit englischem Kommentar gezeigt. So verpassen Fans keine Sekunde der Action, benötigen dafür aber ein Abo des Dienstes WRC All Live, welches über die Plattform WRC Plus angeboten wird, und für zwölf Monate 89,99 Euro beziehungsweise 8,99 Euro pro Monat kostet.

Abonnenten des Basis-Service WRC Plus können bei der Rallye Deutschland die Wertungsprüfungen 12 und 18 live sehen. Dort gibt es auch eine Vorschau, täglich Highlights des Geschehens sowie nach der Rallye einen Rückblick.

 

Foto:

Gratis gibt es die WRC live bei Red Bull TV. Die Streaming-Plattform zeigt am Samstag die 12. WP live mit englischem Kommentar, zudem gibt es dort am Abend ab 22:00 Uhr Highlights der Prüfungen. Red Bull TV ist durch Apps für iOS und Android auch von unterwegs empfangbar.

Highlights der Action gibt es auch jeden Tag bei Motorsport.tv. Dort werden die Highlights am folgenden Tag mehrmals wiederholt sowie am Freitag danach ein einstündiger Rückblick auf die Rallye ausgestrahlt. Wie Sie Motorsport.tv empfangen können, erfahren Sie hier.

Rallye Deutschland - Drei Rallyes in einer

Die Rallye Deutschland hat weltweit einen einzigartigen Ruf. Die Mischung aus engen Weinberg-Prüfungen mit ihren vielen Haarnadelkurven und Abzweigungen, harten Betonpisten auf dem Truppenübungsplatz Baumholder, die am Rand von den gefürchteten "Hinkelsteinen" gesäumt sind sowie schnellen Asphalt-Straßen stellen die Teams und Fahrer vor große Herausforderungen. Aufgrund des unterschiedlichen Profils heißt es immer wieder, die Rallye Deutschland sei drei Rallyes in einer.

Zum zweiten Mal in Folge schlägt das Herz der Rallye Deutschland im Saarland, wo sich nicht nur der Servicepark am Bostalsee befindet, sondern am Donnerstagabend in St. Wendel zunächst der Showstart und dann am Abend die erste Zuschauerprüfung stattfindet. Am Freitag spielt sich das Geschehen mit den bekannten Wertungsprüfungen "Stein und Wein" und Mittelmosel" vor allem in den Weinbergen ab. Zusätzlich bietet der Rundkurs "Wadern-Wieskirchen" den Fans eine gute Gelegenheit, die WRC-Stars lange in Aktion zu bewundern.

 

Foto:

Am Samstag erwartet die Crews dann die berühmt-berüchtigte "Panzerplatte" auf dem Truppenübungsplatz Baumholder. Die Zuschauerprüfung "Arena Panzerplatte" wurde in diesem Jahr auf fast zehn Kilometer verlängert, die lange Prüfung auf den Panzerstraßen im Hunsrück ist mit ihren 38,57 Kilometern der größte Härtetest der Rallye Deutschland. Die WP "Freisen" ist am Samstag für den deutschen WRC-Piloten Marijan Griebel dann ein echtes Heimspiel, denn die Strecke führt nur wenige Kilometer an seinem Wohnort Hahnweiler vorbei.

Am Sonntag geht es dann zunächst für zwei Durchgänge der WP "Grafschaft" zurück in die Weinberge der Mosel, ehe dann mit der Powerstage "Bosenberg" die Rallye unmittelbar vor den Toren von St. Wendel zu Ende geht. Im Gegensatz zu vielen anderen Rallyes wird die WP der Powerstage nur einmal gefahren, im Kampf um die Zusatzpunkte muss der erste Schuss also gleich sitzen.

Zeitplan und Route der Rallye Deutschland:

Donnerstag, 16. August:
WP1: SSS St. Wendel; 2,04 Kilometer (19:08 Uhr)

Freitag, 17. August:
WP2: Stein und Wein 1; 19,44 Kilometer (10:11 Uhr)
WP3: Mittelmosel 1; 22,00 Kilometer (11:05 Uhr)
WP4: Wadern-Weiskirchen 1, 9,27 Kilometer (12:53 Uhr)
Service Bostalsee
WP5: Stein und Wein 2; 19,44 Kilometer (15:39 Uhr)
WP6: Mittelmosel 2; 22,00 Kilometer (16:33 Uhr)
WP7: Wadern-Weiskirchen 2, 9,27 Kilometer (18:21 Uhr)

Samstag, 18. August:
WP8: Arena Panzerplatte 1; 9,43 Kilometer (08:48 Uhr)
WP9: Panzerplatte 1; 38,57 Kilometer (09:15 Uhr)
Reifenwechselzone Birkenfeld
WP10: Freisen 1; 14,78 Kilometer (11:03 Uhr)
WP11: Römerstraße 1; 12,28 Kilometer (12:06 Uhr)
Service Bostalsee
WP12: Arena Panzerplatte 2; 9,43 Kilometer (15:08 Uhr)
WP13: Panzerplatte 2; 38,57 Kilometer (15:35 Uhr)
Reifenwechselzone Birkenfeld
WP14: Freisen 2; 14,78 Kilometer (17:23 Uhr)
WP15: Römerstraße 2; 12,28 Kilometer (18:26 Uhr)

Sonntag, 19. August:
WP16: Grafschaft 1; 29,07 Kilometer (07:49 Uhr)
WP17: Grafschaft 2; 29,07 Kilometer (09:42 Uhr)
WP18: Powerstage Bosenberg; 14,04 Kilometer (12:18 Uhr)

Nächster Rallye-WM Artikel
Rallye Deutschland: Ogiers Plattfuß bringt Tänak auf Siegkurs

Vorheriger Artikel

Rallye Deutschland: Ogiers Plattfuß bringt Tänak auf Siegkurs

Nächster Artikel

Rallye Deutschland: Ott Tänak siegt zum zweiten Mal in Folge

Rallye Deutschland: Ott Tänak siegt zum zweiten Mal in Folge
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Artikelsorte Vorschau