WRC Rallye Italien: Zeitplan, Route, Livestream

geteilte inhalte
kommentare
WRC Rallye Italien: Zeitplan, Route, Livestream
10.06.2018, 00:22

Die Rallye Italien im Livestream oder TV verfolgen: Hier gibt's alle Infos, wo man den siebten Lauf Rallye-Weltmeisterschaft 2018 live sehen kann

Halbzeit in der Rallye-WM (WRC) 2018: An diesem Wochenende (7. bis 10. Juni) steht mit der Rallye Italien auf Sardinien bereits der siebte von 13 WM-Läufen der Saison 2018 auf dem Programm, nachdem sich Fahrer und Team anschließend in die Sommerpause verabschieden. Kann Hyundai-Pilot Thierry Neuville seine WM-Führung verteidigen, oder schlägt Weltmeister Sebastien Ogier (Ford) nach seiner Nullnummer in Portugal zurück?

Mit unserer Berichterstattung begleiten wir die Fans durch das Wochenende, aber welche Wertungsprüfungen kann man wann und wo im Livestream sehen? Wann beginnen die TV-Übertragungen und -Wiederholungen und welche TV-Sender übertragen live? Den umfassenden Programmüberblick über alle Übertragungen präsentieren wir auf dieser Seite (alle Angaben ohne Gewähr):

TV-Zeiten Rallye Italien:

Sonntag, 10. Juni:
00:00-00:30 Uhr: Zusammenfassung Tag 2 (Motorsport.tv)
07:25-08:25 Uhr: Wiederholung WP 10 (Sport1+)
07:30-08:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 2 (Motorsport.tv)
08:30-09:30 Uhr: Wiederholung WP 14 (Sport1+)
09:30-10:30 Uhr: WP 18 live (Sport1+)
09:30-10:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 2 (Motorsport.tv)
11:45-12:15 Uhr: Zusammenfassung Tag 2 (Motorsport.tv)
12:00-13:30 Uhr: Powerstage WP20 live (WRC Plus, Sport1+)
22:00-22:45 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Red Bull TV)
22:30-23:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Motorsport.tv)

Montag, 11. Juni:
00:30-01:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Motorsport.tv)
01:30-03:00 Uhr: Wiederholung Powerstage WP20 (Sport1+)
12:30-13:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Motorsport.tv)
18:30-19:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Motorsport.tv)

Freitag, 15. Juni:
21:00-22:00 Uhr: Zusammenfassung Rallye Italien (Motorsport.tv)

In der WRC-Saison 2018 werden sämtliche Wertungsprüfung live im Stream und mit englischem Kommentar gezeigt. So verpassen Fans keine Sekunde der Action, benötigen dafür aber ein Abo des Dienstes WRC All Live, welches über die Plattform WRC Plus angeboten wird, und für zwölf Monate 89,99 Euro beziehungsweise 8,99 Euro pro Monat kostet.

Abonnenten des Basis-Service WRC Plus können bei der Rallye Italien die Wertungsprüfungen 14 und 20 live sehen. Dort gibt es auch eine Vorschau, täglich Zusammenfassungen des Geschehens sowie nach der Rallye einen Rückblick.

1. Ott Tänak, Martin Järveoja, M-Sport, Ford Fiesta WRC

1. Ott Tänak, Martin Järveoja, M-Sport, Ford Fiesta WRC

Foto: McKlein / LAT Images

Wer die WRC mit deutschem Kommentar verfolgen will, benötigt ein Abonnement des TV-Senders Sport1+. Dort werden bei der Rallye Italien die Wertungsprüfungen 1, 10, 14 18 und 20 im TV sowie im Livestream übertragen und wiederholt.

Gratis gibt es die WRC live bei Red Bull TV. Die Streaming-Plattform zeigt am Samstag die 14. WP live mit englischem Kommentar, zudem gibt es dort am Abend ab 22:00 Uhr Zusammenfassungen der Prüfungen. Red Bull TV ist durch Apps für iOS und Android auch von unterwegs empfangbar.

Highlights der Action gibt es auch jeden Tag bei Motorsport.tv. Dort werden die Zusammenfassung am folgenden Tag mehrmals wiederholt sowie am Freitag danach ein einstündiger Rückblick auf die Rallye ausgestrahlt. Wie Sie Motorsport.tv empfangen können, erfahren Sie hier.

Härtetest Saradinien

Mit ihrem Mix aus besonders groben Schotterstrecken und hochsommerlichen Temperaturen zählt die Rallye Italien zu den härtesten Herausforderungen im aktuellen WM-Kalender. "Die Reifen spielen auf Sardinien traditionell eine sehr wichtige Rolle", erklärt Arnaud Remy, der Leiter des Rallye-WM-Programms von Michelin. "Die Wertungsprüfungen sind relativ schnell und eng, die vielen Bäume und Büsche entlang der Strecke lassen keinen Platz für Fehler. Hinzu kommt: Hier lauern zahlreiche versteckte Gefahrenstellen."

Die Rallye Italien führt über 20 Wertungsprüfungen mit insgesamt 313,46 Kilometern. Mit einer Gesamtdistanz von 1.386 Kilometern – 109 Kilometer weniger als im Vorjahr – wartet dieser WM-Lauf mit einem deutlich kompakteren Format auf als bislang. Das Rallye-Zentrum ist erneut in der kleinen Küstenstadt Alghero beheimatet.

Esapekka Lappi, Janne Ferm, Toyota Yaris WRC, Toyota Racing

Esapekka Lappi, Janne Ferm, Toyota Yaris WRC, Toyota Racing

Foto: Sutton Images

Die Action beginnt am Donnerstag mit dem Shakedown sowie der nur Kilometer langen Zuschauerprüfung "Ittiri Arena Show". Am Freitag stehen vier Wertungsprüfungen auf dem Programm, die jeweils zwei Mal absolviert werden, darunter auch Klassiker wie "Castelsardo" und "Monte Baranta". Der Samstag ist mit rund 147 WP-Kilometern der längste der gesamten Rallye. Dann nehmen die Teams sieben Prüfungen unter die Räder.

Die Sonntagsetappe führt über 42,94 WP-Kilometer, verteilt auf vier Prüfungen. Auf der abschließenden Powerstage, die bei einer Länge von nur 6,96 Kilometern ein echter Sprint wird, können sich die fünf schnellsten Crews bis zu fünf zusätzliche WM-Punkte sichern.

Zeitplan und Route der Rallye Italien:

Donnerstag, 7. Juni:
WP1: SSS Ittiri Arena Show; 2,00 Kilometer (18:00 Uhr)

Freitag, 8. Juni:
WP2: Tula 1; 21,99 Kilometer (08:33 Uhr)
WP3: Castelsardo 1; 14,52 Kilometer (09:48 Uhr)
WP4: Tergu-Osilo 1; 14,14 Kilometer (10:37 Uhr)
WP5: Monte Baranta 1; 10,78 Kilometer (11:48 Uhr)
Service Alghero
WP6: Tula 2; 21,99 Kilometer (15:02 Uhr)
WP7: Castelsardo 2; 14,52 Kilometer (16:17 Uhr)
WP8: Tergu-Osilo 2; 14,14 Kilometer (17:06 Uhr)
WP9: Monte Baranta 2; 10,78 Kilometer (18:24 Uhr)

Samstag, 9. Juni:
WP10: Coiluna-Loelle 1; 14,95 Kilometer (08:38 Uhr)
WP11: Monti Di Ala' 1; 28,52 Kilometer (09:33 Uhr)
WP12: Monte Lerno 1; 29,11 Kilometer (10:11 Uhr)
Service Alghero
WP13: Citta' di Ittiri-Coros; 1,40 Kilometer (14:11 Uhr)
WP14: Coiluna-Loelle 2; 14,95 Kilometer (16:08 Uhr)
WP15: Monti Di Ala' 12 28,52 Kilometer (17:03 Uhr)
WP16: Monte Lerno 2; 29,11 Kilometer (17:41 Uhr)

Sonntag, 10. Juni:
WP17: Cala Flumini 1; 14,06 Kilometer (08:45 Uhr)
WP18: Sassaro-Argentiera 1; 6,96 Kilometer (09:38 Uhr)
WP19: Cala Flumini 2; 14,06 Kilometer (11:12 Uhr)
WP20: Powerstage Sassaro-Argentiera 2; 6,96 Kilometer (12:18 Uhr)

Alle Zeitangaben in MESZ.

Nächster Artikel
WRC Rallye Italien: Ogiers Vorsprung dramatisch geschmolzen

Vorheriger Artikel

WRC Rallye Italien: Ogiers Vorsprung dramatisch geschmolzen

Nächster Artikel

WRC Rallye Italien: Neuville bezwingt Ogier im Sekundenduell

WRC Rallye Italien: Neuville bezwingt Ogier im Sekundenduell
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Event Sardinien
Artikelsorte Vorschau