Rallye-WM
Rallye-WM
03 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Donnerstag in
04 Stunden
:
51 Minuten
:
17 Sekunden
Details anzeigen:

WRC Rallye Spanien 2019: Kris Meeke Schnellster im Shakedown

geteilte inhalte
kommentare
WRC Rallye Spanien 2019: Kris Meeke Schnellster im Shakedown
Autor:
24.10.2019, 11:39

Kris Meeke fährt im Shakedown der Rallye Spanien die Bestzeit, die WM-Anwärter halten sich bei wenig repräsentativen Bedingungen zurück

Toyota-Pilot Kris Meeke ist im Shakedown der Rallye Spanien, vorletzter Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2019, am Donnerstagvormittag die Bestzeit gefahren. Der Brite absolvierte die 2,00 Kilometer kurze Prüfung "Emprius" in einer Zeit von 1:31,6 Minuten.

Damit war er 0,3 Sekunden schneller als Lokalmatador Dani Sordo (Hyundai), Meeks Teamkollege Jari-Matti Latvala reihte sich mit einem Rückstand von 0,7 Sekunden auf Rang drei ein.

Die drei WM-Kandidaten beteiligten sich nicht an der Jagd nach der Bestzeit. Spitzenreiter Ott Tänak (Toyota) fuhr die sechstschnellste Zeit. Sebastien Ogier (Citroen) und Thierry Neuville (Hyundai) reihten sich auf den Plätzen acht und neun ein. Gesprengt wurde das Trio durch Sebastien Loeb (Hyundai) auf Rang sieben.

Der kurze Shakedown war allerdings wenig repräsentativ für die Prüfungen der Rallye. Der erste Kilometer der Strecke führte über Schotter, der zweite über Asphalt. Zwar wird auch die Rallye auf beiden Untergründen ausgetragen, allerdings fuhren die Fahrer beim Shakedown mit Schotterabstimmung auf Asphalt.

Bei der Rallye werden Fahrwerke der Autos nach den sechs Wertungsprüfungen auch Schotter, mit denen die Rallye am Freitag eröffnet wird, für Samstag und Sonntag auf Asphaltabstimmung umgebaut.

Ergebnis Shakedown Rallye Spanien (Top 10):

01. Kris Meeke (Toyota) - 1:31,6 Minuten

02. Dani Sordo (Hyundai) +0,3 Sekunden

03. Jari-Matti Latvala (Toyota) +0,7

04. Teemu Suninen (Ford) +1,3

05. Takamoto Katsuta (Toyota) +1,5

06. Ott Tänak (Toyota) +1,8

07. Sebastien Loeb (Hyundai) +2,0

08. Sebastien Ogier (Citroen)+2,2

09. Thierry Neuville (Hyundai) +2,9

10. Elfyn Evans (Ford) +3,5

Mit Bildmaterial von Toyota Gazoo Racing.

Ausbau des Hyundai-Kundenprogramms: Zwei neue Autos in zwei Jahren

Vorheriger Artikel

Ausbau des Hyundai-Kundenprogramms: Zwei neue Autos in zwei Jahren

Nächster Artikel

WRC Rallye Spanien 2019: Defekt wirft Sebastien Ogier weit zurück

WRC Rallye Spanien 2019: Defekt wirft Sebastien Ogier weit zurück
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Event Spanien
Subevent Shakedown
Fahrer Kris Meeke
Urheber Markus Lüttgens