Rallye-WM
Rallye-WM
22 Jan.
-
26 Jan.
Event beendet
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
20 Tagen
R
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
48 Tagen
R
Argentinien
23 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
90 Tagen
R
Portugal
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
118 Tagen
R
Sardinien
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
132 Tagen
R
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
174 Tagen
R
Finnland
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
195 Tagen
R
Neuseeland
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
223 Tagen
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
244 Tagen
R
Deutschland
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächstes Event in
265 Tagen
R
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
279 Tagen
R
19 Nov.
-
22 Nov.
Nächstes Event in
300 Tagen
Details anzeigen:

Rallye-WM WRC 2019: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel

geteilte inhalte
kommentare
Rallye-WM WRC 2019: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel
27.12.2018, 07:00

Der aktuelle Ausblick auf die WRC-Saison 2019. Wer fährt nach den zahlreichen Wechseln bei welchen Herstellern und Teams?. Und welche Fahrer sind noch auf Jobsuche?

Sebastien Ogier verlässt nach zwei Jahren M-Sport Ford und dockt bei Citroen an. Der Wechsel des mehrfachen Rallye-Weltmeisters war die Schlagzeile im Transferkarussell für die WRC-Saison 2019. Die Entscheidung des erfolgreichsten aktiven Rallye-Fahrers war die Initialzündung für die weiteren Puzzleteile, die langsam an ihre Plätze fielen.

Die zweite große Schlagzeile betraf Kris Meeke. Nach der Rallye Italien wurde der Nordire von Citroen entlassen, weil er zu viele schwere Unfälle hatte. Meekes Karriere in der Rallye-WM schien schon vorbei zu sein, doch ein Ex-Weltmeister gibt ihm noch eine Chance. Tommi Mäkinen engagiert Meeke für Toyota. Dafür musste sich Esapekka Lappi ein neues Team suchen und wurde bei Citroen fündig.

In dieser Übersicht zeigen wir, wer in der WRC-Saison 2019 für welches Team fährt und welche Fahrer noch nicht offiziell bestätigt wurden.

Fahrer und Teams der Rallye-WM 2019:

Team Fahrer 1 Fahrer 2 Fahrer 3 Im Gespräch
Hyundai Belgium Thierry Neuville Norway Andreas Mikkelsen

Spain Dani Sordo,

France Sebastien Loeb

---
Toyota Estonia Ott Tänak Finland Jari-Matti Latvala United Kingdom Kris Meeke ---
Citroen France Sebastien Ogier Finland Esapekka Lappi --- ---
M-Sport (Ford) Finland Teemu Suninen United Kingdom Elfyn Evans Sweden Pontus Tidemand * ---

 

* ausgewählte Rallyes

Weiterlesen:

Hyundai übt Kritik an Mikkelsen: Nicht das, was wir erwartet hatten

Vorheriger Artikel

Hyundai übt Kritik an Mikkelsen: Nicht das, was wir erwartet hatten

Nächster Artikel

Sebsatien Loeb stellt klar: Thierry Neuville ist bei Hyundai die Nummer eins

Sebsatien Loeb stellt klar: Thierry Neuville ist bei Hyundai die Nummer eins
Kommentare laden