FIA-Präsident Jean Todt begrüßt WTCC-Einstieg von Volvo

Laut FIA-Präsident Jean Todt spricht der Einstieg von Volvo für die Attraktivität der Tourenwagen-WM (WTCC).

„Es zeigt, wie sich die Meisterschaft entwickelt hat und es unterstreicht, wie interessant das neue TC1-Reglement für die Hersteller ist“, meint Todt.

Auch aufgrund seiner Motorsport-Historie im Tourenwagensport sei Volvo ein idealer neuer WTCC-Teilnehmer. „Das passt einfach gut zusammen“, sagt FIA-Präsident Todt.

„Ich hoffe, Volvo und die Tourenwagen-WM haben gemeinsam viel Erfolg.“

Die schwedische Marke stößt in der WTCC-Saison 2016 zum Starterfeld, in dem Citroën, Honda und Lada bereits werksseitig unterwegs sind.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WTCC
Artikelsorte News
Tags fia, jean todt