Fotostrecke: Wie ein Rennwagen beklebt wird

geteilte inhalte
kommentare
Fotostrecke: Wie ein Rennwagen beklebt wird
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
21.03.2016, 15:04

Von einem „nackten“ Fahrzeug bis hin zum finalen Farbdesign: Wir haben Tom Coronel bei der Beklebung seines WTCC-Tourenwagens über die Schulter geschaut und die einzelnen Arbeitsschritte in Bildern festgehalten!

Fotostrecke
Liste

Der Anfang: Ein Rennauto ohne Beklebung

Der Anfang: Ein Rennauto ohne Beklebung
1/25

So sieht der Chevrolet RML Cruze TC1 von Tom Coronel ohne Beklebung aus. Ganz in Schwarz. Aber das bleibt nicht lange so, denn im Workshop von ROAL Motorsport liegt schon genug Material bereit, um das Auto für den Einsatz in der Tourenwagen-WM (WTCC) schön zu machen...

Sponsorenaufkleber für Tom Coronel

Sponsorenaufkleber für Tom Coronel
2/25

So sehen die Aufkleber aus, die bald die einzelnen Autoteile des WTCC-Fahrzeugs zieren werden.

Noch mehr Sticker

Noch mehr Sticker
3/25

All diese Aufkleber und Sticker müssen von Hand am Auto angebracht werden.

Farbe kommt ins Spiel

Farbe kommt ins Spiel
4/25

Hier sind die Folien für die Beklebung des Rennwagens zu sehen. Gelb, Schwarz, Rot und Blau sind die Farben von Tom Coronel in der WTCC-Saison 2016.

Vorlage 1

Vorlage 1
5/25

Foto: : Tom Coronel

Vorderansicht: So soll das fertige Werk einmal aussehen.

Vorlage 2

Vorlage 2
6/25

Foto: : Tom Coronel

Seitenansicht: So soll das fertige Werk einmal aussehen.

Vorlage 3

Vorlage 3
7/25

Foto: : Tom Coronel

Rückansicht: So soll das fertige Werk einmal aussehen.

Vorlage 4

Vorlage 4
8/25

Foto: : Tom Coronel

Vogelperspektive: So soll das fertige Werk einmal aussehen.

Jetzt wird's bunt!

Jetzt wird's bunt!
9/25

Und dann geht's los: Erst einmal wird großflächig gelbe Folie angebracht. Sie ist die Grundfarbe des Designs und bedeckt daher auch die meiste Fläche.

Erst aufkleben, dann glattziehen

Erst aufkleben, dann glattziehen
10/25

Zunächst wird die Folie aufgeklebt, dann straff gezogen und schließlich werden unter Föhnen die letzten Luftblasen herausgedrückt, damit am Ende ein stimmiger und vor allem glatter Belag zu sehen ist.

Viel los im Workshop

Viel los im Workshop
11/25

Und das natürlich nicht nur auf einer Seite, sondern auch auf der anderen. Parallel dazu bereiten die Helfer schon mal weitere Anbauteile vor, wie im Vordergrund zu sehen.

Der Heckflügel im neuen Design

Der Heckflügel im neuen Design
12/25

Praktisch: Beim WTCC-Auto kann der Heckflügel (oder vielmehr: die Heckklappe mit Flügel) abgenommen und gesondert beklebt werden.

Viel Schwarz

Viel Schwarz
13/25

Gleiches gilt für die Motorhaube, die erst einmal ausgebaut und in Schwarz grundiert wird.

Die Motorhaube

Die Motorhaube
14/25

Kaum wieder eingesetzt, kommt auch schon der erste Sponsorenkleber auf die Motorhaube. Links und rechts an den Fahrzeugflanken ist schon das inzwischen typische Gelb von Tom Coronel zu sehen.

Seitenteile

Seitenteile
15/25

Bei Gelb bleibt es natürlich nicht (nur), wie hier bei den Seitenteilen zu sehen ist, die bereits vorbereitet wurden.

Rot für die Stoßstange

Rot für die Stoßstange
16/25

Auch die Stoßstange haben die Helfer abgenommen und bekleben sie separat vom Rennauto. Geht einfacher - und das Ergebnis ist besser!

Die Frontpartie

Die Frontpartie
17/25

Zurück am Auto fügt sich die Frontpartie zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen. Fehlen nur noch die weiteren Aufkleber für die Seriensponsoren und weitere Sticker...

Der Name im Fenster

Der Name im Fenster
18/25

Auch an den Flanken des Autos tut sich etwas: Kleinere Partner sind mit ihren Aufklebern schon an der B-Säule vertreten, auch der Fahrername taucht schon im Seitenfenster auf.

Viel Gelb für Tom Coronel

Viel Gelb für Tom Coronel
19/25

Zeit für ein kleines Zwischenfazit: Da ist noch viel Platz an der Flanke!

Der Heckflügel ist dran

Der Heckflügel ist dran
20/25

Inzwischen haben Heckklappe und Flügel wieder ihren richtigen Platz eingenommen und die letzten Sponsorenkleber werden aufgelegt, um anschließend festgemacht zu werden.

Fast fertig!

Fast fertig!
21/25

Und jetzt kommt der Feinschliff an der Motorhaube! Direkt unterhalb der Windschutzscheibe soll eine blaue Fläche zu sehen sein, dazu ein dünner roter Streifen quer über die Motorhaube...

Farbenspiele auf der Motorhaube

Farbenspiele auf der Motorhaube
22/25

Und so geht's: Erst das Blau, dann das Rot.

Der Hauptsponsor kommt ans Auto

Der Hauptsponsor kommt ans Auto
23/25

Inzwischen sitzt auch schon der Sticker für den Hauptsponsor von Tom Coronel in der WTCC-Saison 2016. Und die Arbeiten nähern sich allmählich ihrem Ende.

Der letzte Schliff

Der letzte Schliff
24/25

Die Startnummer ist dran, die Türgriffe auch, die Aufkleber sitzen. So kann Tom Coronel auf die Strecke gehen!

Beweisfoto mit dem Fahrer

Beweisfoto mit dem Fahrer
25/25

Alles fertig! Und Tom Coronel ist offenbar zufrieden mit der Ausführung, wie sein Selfie beweist.

Nächster WTCC Artikel

Nächster Artikel

WTCC Nordschleife: Jose Maria Lopez erzielt Pole-Position für Citroën

WTCC Nordschleife: Jose Maria Lopez erzielt Pole-Position für Citroën
Kommentare laden