Tourenwagen-WM startet Online-Rennserie eSports WTCC mit Livestream

geteilte inhalte
kommentare
Tourenwagen-WM startet Online-Rennserie eSports WTCC mit Livestream
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen , German Editor
22.04.2017, 09:02

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) bringt in der WTCC-Saison 2017 ihre eigene Online-Rennserie eSports WTCC an den Start und sucht die besten virtuellen Tourenwagen-Fahrer.

Podium: 1. Esteban Guerrieri, Campos Racing, Chevrolet RML Cruze TC1; 2. Thed Björk, Polestar Cyan Racing, Volvo S60 Polestar TC1; 3. Mehdi Bennani, Sébastien Loeb Racing, Citroën C-Elysée WTCC
Tom Chilton, Sébastien Loeb Racing, Citroën C-Elysée WTCC
Gruppenfoto: Die WTCC-Fahrer 2017
Nestor Girolami, Polestar Cyan Racing, Volvo S60 Polestar TC1; Nicky Catsburg, Polestar Cyan Racing,
Mehdi Bennani, Sébastien Loeb Racing, Citroën C-Elysée WTCC
Rob Huff, All-Inkl Motorsport, Citroën C-Elysée WTCC
Tom Coronel, Roal Motorsport, Chevrolet RML Cruze TC1
Esteban Guerrieri, Campos Racing, Chevrolet RML Cruze TC1
Nestor Girolami, Polestar Cyan Racing, Volvo S60 Polestar TC1

Von April bis November können sich Teilnehmer kostenlos am Zeitfahren und den Rennen beteiligen. Ausgetragen wird der Online-Wettbewerb sowohl auf den Strecken aus dem WTCC-Kalender 2017 wie der berühmten Nürburgring-Nordschleife als auch auf weiteren Kursen, die die Meisterschaft in der Vergangenheit bereits besucht hat.

Bei einzelnen WTCC-Rennwochenenden 2017 können die Teilnehmer sogar von vor Ort in das Geschehen eingreifen: eSport-Partner RaceRoom stellt an ausgewählten Rennstrecken entsprechende Simulatoren für die Spieler bereit.

Jeder Teilnehmer hat die Chance, sich für die Endrunde im Dezember 2017 zu qualifizieren, indem er bei den Multiplayer-Rennen eine vordere Position belegt.

Das große Finale bestreiten die 200 besten eSport-Piloten des Jahres. Sie kämpfen dann um den Meistertitel.

Zu absolvieren ist bei eSport WTCC einerseits die Disziplin Time-Attack, anschließend folgen die Multiplayer-Rennen auf den gleichen Rennstrecken.

Die einzelnen Läufe der eSports WTCC können sogar per Livestream verfolgt werden – mit WTCC-Kommentator Martin Haven am Mikrofon.

Los geht's am Sonntag, 23. April 2017, mit dem 1. eSports-Rennen in Monza.

Nächster WTCC Artikel

Artikel-Info

Rennserie WTCC
Urheber Stefan Ehlen
Artikelsorte News