WTCC 2017: Ryo Michigami wird Nachfolger von Rob Huff bei Honda

Der japanische GT-Fahrer Ryo Michigami rückt anstelle von Ex-Champion Rob Huff in das Werksteam von Honda in der Tourenwagen-WM (WTCC) 2017.

"Leider war es uns nicht möglich, die Zusammenarbeit mit Rob in der Saison 2017 fortzusetzen. Daher wünschen wir ihm alles Gute für seine Zukunft", heißt es in einer Honda-Pressemitteilung.

Huff hat seinen Abschied vom Werksteam bereits verkündet und schließt sich für die WTCC-Saison 2017 dem deutschen Privatteam Münnich Motorsport an, wo er einen Citroën C-Elysee pilotieren wird.

Sein Honda-Cockpit geht indes an Michigami, der damit seine 1. komplette WTCC-Saison bestreitet. Der Japaner hatte 2016 in einem 4. Civic-Werksauto sein Debüt in der Rennserie gegeben, als die Meisterschaft in Motegi gastierte. Mehr als Platz 11 war damals aber nicht für ihn drin.

Das will Michigami 2017 ändern. Er sagt: "Ich bin ungeheuer stolz darauf, als japanischer Fahrer die Möglichkeit zu bekommen, eine japanische Marke in einer WM zu vertreten. Ich will das zum Höhepunkt meiner Karriere machen."

Er sei sich der "großen Herausforderung" bewusst, meint er. "Ich werde meine ganze Erfahrung in die Waagschale werfen und bin ungeheuer motiviert, eine starke Leistung zu zeigen."

Zumindest in seiner Heimat Japan kann Michigami einige Erfolge vorweisen: 2000 gewann er die nationale GT-Meisterschaft. Er bringt es bisher auf 8 Laufsiege in dieser Rennserie.

Michigami wird Teamkollege der beiden langjährigen Honda-Fahrer Tiago Monteiro und Norbert Michelisz, die ihre Positionen im Honda-Werksrennstall behalten.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WTCC
Fahrer Ryo Michigami
Teams Honda Racing Team JAS
Artikelsorte News
Tags honda, honda civic wtcc, japan, tc1, tourenwagen, tourenwagen-wm, wtcc