WTCC Buriram: Honda protestiert gegen Disqualifikation von Monteiro

geteilte inhalte
kommentare
WTCC Buriram: Honda protestiert gegen Disqualifikation von Monteiro
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen , German Editor
02.11.2015, 10:39

Honda hat Hoffnung, den nach dem Rennen verlorenen Sieg in Thailand durch einen Protest gegen die technische Untersuchung zurückzukriegen.

Tiago Monteiro, Honda Civic WTCC, Honda Racing Team JAS
Tiago Monteiro, Honda Civic WTCC, Castrol Honda WTCC Team
Tiago Monteiro, Honda Civic WTCC, Honda Racing Team JAS

Tiago Monteiro hatte für das Honda-Werksteam das zweite Rennen auf dem Chang International Circuit in Buriram gewonnen. Doch sein Rennwagen fiel bei der Nachkontrolle durch. Der Grund: Die Fahrwerkshöhe war zu gering.

„Auf der Strecke haben wir gewonnen, wurden aber disqualifiziert, weil es nach einer Berührung mit einem anderen Auto ein technisches Problem mit dem Fahrzeug gab“, erklärt Monteiro.

Honda habe sich „zu einhundert Prozent“ an die Regeln gehalten. „Deshalb gehen wir in Berufung.“

Nächster WTCC Artikel