DTM
R
Spa
01 Aug.
-
02 Aug.
Nächstes Event in
26 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
39 Tagen
E-Sport
07 Juni
-
07 Juni
Event beendet
13 Juni
-
14 Juni
Event beendet
VLN
27 Juni
-
27 Juni
Event beendet
R
VLN 2
11 Juli
-
11 Juli
Nächstes Event in
5 Tagen
Formel E
R
Berlin 1
05 Aug.
-
05 Aug.
Nächstes Event in
30 Tagen
R
Berlin 2
06 Aug.
-
06 Aug.
Nächstes Event in
31 Tagen
WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
38 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächstes Event in
136 Tagen
Superbike-WM
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
25 Tagen
R
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
32 Tagen
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
60 Tagen
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
80 Tagen
NASCAR Cup
28 Juni
-
28 Juni
Event beendet
05 Juli
-
05 Juli
Rennen in
08 Stunden
:
47 Minuten
:
46 Sekunden
MotoGP
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
11 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächstes Event in
18 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
68 Tagen
IndyCar
02 Juli
-
04 Juli
Event beendet
R
Elkhart Lake
10 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
4 Tagen
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Rennen in
01 Stunden
:
57 Minuten
:
46 Sekunden
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
FT1 in
4 Tagen
Details anzeigen:

Gabriele Tarquini erster Gesamtsieger des Tourenwagen-Weltcups

geteilte inhalte
kommentare
Gabriele Tarquini erster Gesamtsieger des Tourenwagen-Weltcups
Autor:
18.11.2018, 07:55

Der 56-jährige Gabriele Tarquini holte den Titel im Duell mit seinem Hyundai-Markenkollegen und langjährigen Rivalen Yvan Muller – Herzschlagfinale in Macau

Gabriele Tarquini hat sich am Sonntag zum ersten Gesamtsieger des neuen Tourenwagen-Weltcups (WTCR) gekrönt. Dem 56-jährigen Italiener reichte im letzten Saisonrennen am Sonntag auf dem Guia Circuit in Macau ein zehnter Platz, um sich die Krone mit drei Punkten Vorsprung auf seinen Hyundai-Markenkollegen Yvan Muller zu sichern. Die Titelentscheidung war eine Zitterpartie.

Tarquini, der im Qualifying einen Unfall gebaut hatte und nur von Position 14 startete, profitierte von Unfällen und rettete einen einzigen Zähler ins Ziel. Muller verpasste es, mit einem besseren Resultat als dem vierten Rang aus eigener Kraft dafür zu sorgen, dass er erster WTCR-Champion wird.

Das Duell zwischen den beiden Altmeistern war eine Hommage an die Vorgängerserie Tourenwagen-WM (WTCC), die Tarquini 2009 und der 49-jährige Muller zwischen 2008 und 2013 viermal für sich entschieden hatte. Kurios: Mullers machte seinen ersten Titel ebenfalls auf den Straßen Macaus wasserdicht – und zwar im Zweikampf mit seinem damaligen SEAT-Markenkollegen Tarquini.

WTCR-Gesamtwertung (Endstand):
1 Gabriele Tarquini (Hyundai) - 306 Punkte
2 Yvan Muller (Hyundai) - 303
3 Esteban Guerrieri (Honda) - 267
4 Norbert Michelisz (Hyundai) - 246
5 Jean-Karl Vernay (Audi) - 245
6 Pepe Oriola (CUPRA) - 245

Volvo-Nachfolger: Cyan Racing steigt mit neuem Auto in den WTCR ein

Vorheriger Artikel

Volvo-Nachfolger: Cyan Racing steigt mit neuem Auto in den WTCR ein

Nächster Artikel

Augusto Farfus: DTM-Abschied "war komplett meine Entscheidung"

Augusto Farfus: DTM-Abschied "war komplett meine Entscheidung"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WTCR
Event Macau
Fahrer Yvan Muller , Gabriele Tarquini
Urheber Dominik Sharaf