Gianni Morbidelli fährt zweiten Alfa Romeo im WTCR

geteilte inhalte
kommentare
Gianni Morbidelli fährt zweiten Alfa Romeo im WTCR
Markus Lüttgens
Autor: Markus Lüttgens
24.03.2018, 15:58

Das Alfa-Romeo-Team Mulsanne setzt im WTCR auf Erfahrung: Gianni Morbidelli wird Teamkollege von Fabrizio Giovanardi

Der frühere Formel-1-Pilot Gianni Morbidelli wird 2018 im neuen Tourenwagen-Weltcup (WTCR) fahren. Der Italiener wird einen Alfa Romeo Giulietta TCR des Teams Mulsanne fahren und damit Teamkollege seines Landsmanns Fabrizio Giovanardi. Damit setzt Alfa Romeo im WTCR ganz auf die Karte Erfahrung, denn Morbidelli und Giovanardi werden beim Saisonstart am 7. April in Marrakesch zusammen 101 Jahre alt sein.

"Ich freue mich sehr und fühle mich geehrt, dass ich wieder in der Top-Serie des internationalen Tourenwagensports fahren darf - und das für eine solch prestigeträchtige Marke wie Alfa Romeo", sagt Morbidelli. "Es wird eine Meisterschaft auf höchstem Niveau, mit vielen tollen Teams und Fahrern, und das macht die Herausforderung noch spannender. Ich danke dem Team Mulsanne für ihr Vertrauen und die großartige Gelegenheit."

Im Laufe seiner Karriere ging Morbidelli zwischen 1990 und 1997 bei 67 Formel-1-Rennen an den Start. Anschließend wechselte er zu den Tourenwagen, wo er 2009 und 2003 Meister der italienischen Superstars-Serie wurde. 2014 gewann er für das deutsche Team Münnich ein Rennen in der WTCR-Vorgängerserie WTCC. In den vergangenen drei Jahren startete Morbidelli in der internationalen TCR-Serie, wo er insgesamt sechs Rennen gewann.

Neben Morbidelli vermeldete Romeo Ferraris, die die Alfa Romeo Giulietta TCR entwickelt haben und die Renneinsätze des Team Mulsanne durchführen werden, noch einen weiteren prominenten Neuzugang: Der bekannte Ingenieur Marco Calovolo, der in der WTCC unter anderem für das Alfa Romeo, Lada und zuletzt für Münnich tätig war, verstärkt die italienische Mannschaft.

Nach der Bekanntgabe von Morbidelli stehen nun 22 von 26 Fahrern des WTCR-Feldes 2018 fest. Die Teilnehmer werden am 29. März bei einem offiziellen Test in Barcelona erstmals auf der Rennstrecke aufeinander treffen. Der Saisonauftakt findet dann am 7. und 8. April im marokkanischen Marrakesch statt. In Deutschland ist der WTCR vom 10. bis 12. Mai im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife zu Gast.

Das bisher bekannte Starterfeld für die WTCR-Saison 2018:

TeamFahrer
Comtoyou (Audi)

 Aurelien Panis

 Denis Dupont

 Frederic Vervisch

 Nathanael Berthon

WRT (Audi)

 Gordon Shedden

 Jean-Karl Vernay

BRC (Hyundai)

 Norbert Michelisz

 Gabriele Tarquini

Sebastien-Loeb-Racing (VW)

 Rob Huff

 Mehdi Bennani

Yvan-Muller-Racing (Hyundai)

 Yvan Muller

 Thed Björk

Boutsen-Ginion (Honda)

 Tiago Monteiro

 Tom Coronel

Munnich (Honda)

 Esteban Guerrieri

 Yann Ehrlacher

Campos (SEAT)

 Pepe Oriola

 John Filippi

DG Sport (Peugeot)

 Aurelien Comte

 Mato Homola

Team Mulsanne (Alfa Romeo)

 Fabrizio Giovanardi

 Gianni Morbidelli

 

Nächster WTCR Artikel
Medienbericht: Fällt Tiago Monteiro beim WTCR-Saisonstart aus?

Previous article

Medienbericht: Fällt Tiago Monteiro beim WTCR-Saisonstart aus?

Next article

Tourenwagen-Legende Giovanardi fährt für Alfa Romeo im WTCR

Tourenwagen-Legende Giovanardi fährt für Alfa Romeo im WTCR

Artikel-Info

Rennserie WTCR
Fahrer Gianni Morbidelli
Urheber Markus Lüttgens
Artikelsorte News