WTCR 2018: Alle 26 Startplätze sind vergeben

Der neue Tourenwagen-Weltcup wird 2018 mit einem vollen Starterfeld aufwarten: Alle 26 Plätze für die gesamte Saison sind vergeben

WTCR 2018: Alle 26 Startplätze sind vergeben

Der Tourenwagen-Weltcup (WTCR) wird mit einem vollen Starterfeld von 26 Autos in die Saison 2018 gehen. Das gaben die Serienorganisatoren am Mittwochabend bekannt. Nach Ablauf der Frist zur Einschreibung am 30. Januar sind damit alle Startplätze für permanente Starter vergeben. Nach Informationen von 'Motorsport.com' werden TCR-Autos von sieben verschiedenen Herstellern im Feld vertreten sein und die Teams entweder zwei oder drei Autos einsetzen.

"Die Ankündigung des WTCR nach der Sitzung des FIA Motorsport-Weltrats im Dezember hat zu mehr als 1.000 Presseartikeln auf der ganzen Welt geführt. Von diesem Moment an hatten wir keinen Zweifel daran, dass die Erwartungen an die neue Serie sehr hoch sind", sagt Francois Ribeiro, Chef des WTCR-Promoters Eurosport Events.

"Wir hatten zwar nur zwei Monate, um ein Feld zusammenzubekommen, und das zu einer Zeit, als die meisten Unternehmen ihr Budget für 2018 schon verabschiedet hatten. Aber für Eurosport Events und die FIA hieß das Ziel Qualität vor Quantität", so Ribeiro weiter. "Daher sind wir glücklich, dass der WTCR den Tourenwagenfans rund um die Welt ein Feld von hoher sportlicher Qualität bieten wird. Es ist das Beste aus der WTCC und der TCR International, inklusive einiger Tourenwagen-Meister."

Neben den 26 Fixstartern, dieses Limit hatten die Organisatoren der Nachfolgeserie der Tourenwagen-WM bewusst gesetzt, dürfen bei jedem der zehn Rennwochenenden bis zu zwei Wildcard-Starter teilnehmen.

Bisher haben drei Teams ihre Teilnahme an der WTCC publik gemacht. Die belgische Mannschaft Comtoyou wird zwei Audi RS3 TCR für Denis Dupont und Aurelien Panis einsetzten. Ebenfalls aus Belgien kommt das Team Boutsen-Ginion, das zwei Honda Civic TCR an den Start bringen wird, aber noch keine Fahrer benannt hat. Für das italienische Team BCR werden die beiden Tourenwagen-Asse Gabriele Tarquini und Norbert Michelisz zwei Hyundai i30 TCR fahren.

Die übrigen Teilnehmer werden von den Teams in den kommenden Wochen bekanntgegeben. Die ersten Rennen der WTCR-Saison finden am 7. und 8. April im marokkanischen Marrakesch statt.

geteilte inhalte
kommentare
Offiziell: Michelisz und Tarquini fahren WTCR für Hyundai

Vorheriger Artikel

Offiziell: Michelisz und Tarquini fahren WTCR für Hyundai

Nächster Artikel

WTCR 2018: SLR fährt mit Volkswagen - und Huff und Bennani!

WTCR 2018: SLR fährt mit Volkswagen - und Huff und Bennani!
Kommentare laden