Formel 1
Formel 1
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
Details anzeigen:

"Habe einen Plan": Kommt 2020 Valtteri Bottas 3.0?

geteilte inhalte
kommentare
"Habe einen Plan": Kommt 2020 Valtteri Bottas 3.0?
Autor:
14.11.2019, 15:14

Der "neue" Valtteri Bottas lieferte 2019 seine bislang beste Formel-1-Saison ab - Braucht es 2020 einen "Bottas 3.0", um Lewis Hamilton im Titelkampf zu schlagen?

2019 war für Valtteri Bottas unter dem Strich ein positives Jahr. Zwar konnte der Finne seinem Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton im Kampf um den WM-Titel am Ende der Saison nicht gefährlich werden. Doch mit vier Siegen und 314 WM-Punkten steht Bottas bereits zwei Rennen vor Saisonende besser da als je zuvor in seiner Formel-1-Karriere. Zudem steht er erstmals bereits als Vizeweltmeister fest.

"Insgesamt denke ich schon, dass es meine bislang beste [Saison] in der Formel 1 war", zeigt sich auch Bottas selbst zufrieden. "Aber es war trotzdem noch nicht die Saison, die ich haben möchte. Ich muss noch konstanter werden und weniger Fehler machen", zeigt sich der 30-Jährige auch selbstkritisch. Denn vor allem bei der Rennpace machte Hamilton 2019 noch immer den stärkeren Eindruck.

Bei den Pole-Positions hat Bottas die Nase gegen Hamilton in diesem Jahr sogar mit 5:4 vorne. Doch 10:4 Rennsiege für den Weltmeister sprechen eine deutliche Sprache, was die Pace am Sonntag angeht. Bottas selbst betont trotzdem seinen Aufwärtstrend. Für die Zukunft stimme ihn zuversichtlich, dass er Ergebnisse seiner Arbeit mit den Ingenieuren und auch Fortschritte bei sich selbst sehe.

Bottas nerven Rosberg-Vergleiche

Er habe an "vielen Schwächen" der Vergangenheit bereits gearbeitet. "Ich konnte meine Pace unter verschiedenen Umständen ziemlich verbessern. Das ist sehr befriedigend", berichtet Bottas. Doch was ist nötig, um 2020 den nächsten Schritt zu machen und bis zum Jahresende um den Titel mitkämpfen zu können? 2019 konnte er in der WM lediglich in der Anfangsphase der Saison mit Hamilton mithalten.

Zu Beginn des Jahres, als er in den ersten vier Rennen zwei Siege holte und die WM anführte, war die Rede vom "neuen" Bottas. Sehen wir 2020 also einen noch einmal verbesserten Bottas 3.0? Er selbst erklärt, dass er die verbleibenden beiden Rennen 2019 nutzen möchte, um Momentum für 2020 aufzubauen - so wie es 2015 auch Nico Rosberg tat, ehe er 2016 Weltmeister wurde.

Der Deutsche gewann damals die letzten drei Saisonrennen, als Hamilton bereits als Weltmeister feststand. Eine ganz ähnliche Situation also, doch Bottas nerven die Rosberg-Vergleiche. Darauf angesprochen erklärt er: "Ehrlich gesagt langweilt mich diese Frage ein bisschen. Jeder Fahrer ist anders, ich bin nicht Nico. Natürlich habe ich Pläne, wie ich meine Ziel erreichen möchte - was letztendlich die Meisterschaft ist."

Brasilien: Das Ziel ist der nächste Sieg

"Dafür muss ich logischerweise meinen Teamkollegen schlagen - aber auch viele andere Piloten. Ich habe immer die Ergebnisse auf der Strecke sprechen lassen. Wenn ich all meine Energie auf meine Performance konzentriere, dann ist das für mich der beste Weg", glaubt Bottas, der sich nicht auf irgendwelche Spielchen einlassen und Energie für andere Dinge verschwenden möchte.

Daher möchte er auch seinen Ansatz bei den letzten Saisonrennen in Brasilien und Abu Dhabi nicht ändern. "Ich denke nicht. Es ist der gleiche Ansatz. Es gibt noch zwei Möglichkeiten, ein Rennen zu gewinnen. Das ist das einzige Ziel für mich", betont er. Für 2020 habe er bereits einen Plan. "Den will ich nicht verraten", grinst er allerdings. Man darf also gespannt sein.

Mit Bildmaterial von LAT.

FIA überzeugt: Teams melden Regelschlupflöcher beim Verband

Vorheriger Artikel

FIA überzeugt: Teams melden Regelschlupflöcher beim Verband

Nächster Artikel

Nächste FIA-Richtlinie: Gerät Ferrari in Not?

Nächste FIA-Richtlinie: Gerät Ferrari in Not?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Valtteri Bottas Jetzt einkaufen
Urheber Ruben Zimmermann