Jos Verstappen: "Max bekam eine Chance, die hat er genutzt"

Wie Weltmeister-Vater Jos Verstappen das Formel-1-Finale 2021 erlebt hat und warum sein Sohn Max Verstappen in Abu Dhabi "verdient" den Titel geholt hat

Jos Verstappen: "Max bekam eine Chance, die hat er genutzt"

Jos Verstappen war als Formel-1-Fahrer zwei mal Dritter, hat knapp über einhundert Rennen bestritten. Sein Sohn Max Verstappen stellt ihn da klar in den Schatten. Umso mehr, weil Verstappen jun. nach dem Sieg beim Formel-1-Finale 2021 in Abu Dhabi neuer Weltmeister ist. Darauf ist Vater Verstappen "natürlich sehr stolz", wie er beim englischen 'Sky' erklärt.

Denn: "Max war der beste Fahrer dieses Jahr. Er hat diesen Titel wirklich verdient."

Allerdings sei man im Red-Bull-Lager nicht besonders optimistisch gewesen, vor allem nicht nach dem Start, den Verstappen an seinen WM-Rivalen Lewis Hamilton von Mercedes verloren hatte. "Ich glaube, das gesamte Team hatte sich Sorgen gemacht, weil wir ja den Speed [von Mercedes] kennen", sagt Jos Verstappen.

"Trotzdem hat Max gekämpft. Er wird immer kämpfen. Ich glaube, das ist in seiner DNA verankert. Und das hat er heute getan. Er hat das Maximum gegeben auf der Strecke."

Die einzige Chance für Verstappen

Und dann, kurz vor Schluss, nach dem Unfall von Williams-Fahrer Nicholas Latifi, wendete sich das Blatt nochmals. Jos Verstappen: "Natürlich sind wir [nur] durch das Safety-Car in dieser Situation. Aber: Du musst es dann trotzdem noch tun."

Red Bull habe eine "gute Strategie" gehabt, indem man Max Verstappen nochmals an die Box holte und mit Soft-Reifen ausstattete. "Da hat man vieles sehr gut gemacht", meint Vater Verstappen.

Sein Sohn habe dann auf der Strecke den Rest besorgt, in der letzten Rennrunde: "Er bekam eine Chance, eine Runde. Diese Chance hat er genutzt."

Vater Jos hatte Zweifel ...

Er selbst habe zwischendurch aber gezweifelt, gesteht Jos Verstappen: "Während des Rennens bin ich davongelaufen, weil ich es nicht mehr geglaubt habe." Er schmunzelt. Dann fügt er hinzu: "Ich kam aber zurück in der letzten Runde!"

u#Hinweis:#u Jos Verstappen hat vor der Verkündung der Mercedes-Proteste mit 'Sky' gesprochen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Ralf Schumacher kritisiert Masi und FIA: "Verlierer des Jahres"
Vorheriger Artikel

Ralf Schumacher kritisiert Masi und FIA: "Verlierer des Jahres"

Nächster Artikel

Red Bull erklärt: Perez hat für Verstappen aufgegeben

Red Bull erklärt: Perez hat für Verstappen aufgegeben
Kommentare laden