Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
23 Okt.
Nächstes Event in
26 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
34 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
47 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
68 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
75 Tagen
Details anzeigen:

Lewis Hamiltons Hund Coco gestorben: "Mein Herz ist gebrochen"

geteilte inhalte
kommentare
Lewis Hamiltons Hund Coco gestorben: "Mein Herz ist gebrochen"
Autor:

Traurige Nachricht für Lewis Hamilton: Seine Hündin Coco, die er 2013 vor dem möglichen Tod gerettet hat, ist am Donnerstagabend verstorben

"Coco ist die neue Frau an Hamiltons Seite" lautete am 22. September 2013 eine der Newsheadlines auf 'Motorsport-Total.com'. Coco war allerdings nicht die neue Flamme an der Seite des Formel-1-Superstars, sondern ein Gefährte für dessen Hund Roscoe, den er ein Dreivierteljahr davor angeschafft hatte.

Jetzt ist Coco tot. "Gestern gegen 21:00 Uhr", schreibt Hamilton auf Instagram, "ist mein hübsches kleines Mädchen Coco zu Hause gestorben, mit der Familie an ihrer Seite. Ihr kleines Herz hat nachgegeben. Ich glaube, es war ein Herzinfarkt. Ich habe noch versucht, sie wiederzubeleben, aber das hatte keinen Sinn."

Hamilton hat für Roscoe und Coco einen eigenen Instagram-Account (@roscoelovescoco) eingerichtet. Das letzte Foto von Coco hat er am 8. Juni veröffentlicht, mit der Bildunterschrift "Coconut" ("Kokosnuss"). Bereits 2017 hatte er berichtet, dass Coco sich einer "kleinen Operation" unterziehen müsse.

"Sie hatte den besten Tag, so glücklich wie schon lange nicht mehr", schreibt Hamilton auf Instagram. "Sie war so ein besonderer Hund, geboren mit so vielen Problemen. Ich bin so froh, dass ich sie adoptiert habe. Ihr Züchter meinte, sie müsse sie einschläfern lassen, weil all die Behandlungen, die sie braucht, zu teuer sind."

Unter seiner Obhut habe Coco dann "viel durchgemacht, bis sie der quietschvergnügte, faule und niedliche Hund wurde, der sie war. An ihrem letzten Tag haben wir noch einen besonderen Moment erlebt, den ich nie vergessen werde. Ich werde ihr Schnarchen vermissen, und wie doll sie sich immer gefreut hat, wenn sie mich sah."

Coco wurde sechs Jahre alt, war aber bis zuletzt "gesund und glücklich", berichtet Hamilton - was man von ihm angesichts der traurigen Nachricht nicht behaupten kann: "Mein Herz ist gebrochen. Ich hoffe aber, dass sie jetzt an einem besseren Ort ist, gemeinsam mit Tante Diane." Und er schreibt an seine Fans: "Danke an diejenigen unter euch, die sie geliebt und Anteil genommen haben."

Das Instagram-Posting blieb am Freitag natürlich nicht unbemerkt und erhielt unzählige Reaktionen von Hamilton-Fans, aber auch von Promis quer durch alle Branchen. Football-Superstar Tom Brady zum Beispiel schickte ebenso Beileidsbekundungen wie Ski-Legende Lindsay Vonn: "Es tut mir so leid!" Natürlich nicht ohne rührselige Emoticons.

Roscoe und Coco haben auf Instagram 176.000 Follower - nur unwesentlich weniger als Lance Stroll, aber fast doppelt so viele wie Williams-Pilot Nicholas Latifi! Die beiden Hunde lebten mehrheitlich mit Hamilton in Los Angeles, reisten aber auch häufig zu den Grands Prix mit, solange das ihre "Nebenjobs" als Hundemodels zuließen ...

Mit Bildmaterial von Lewis Hamilton (Facebook).

Alfa Romeo: Mit Corona-Reisestornos kein Geld verloren

Vorheriger Artikel

Alfa Romeo: Mit Corona-Reisestornos kein Geld verloren

Nächster Artikel

Formel-1-Farce Indianapolis 2005: Was damals wirklich geschah

Formel-1-Farce Indianapolis 2005: Was damals wirklich geschah
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Lewis Hamilton
Urheber Christian Nimmervoll