24h Le Mans
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
67 Tagen
Details anzeigen:

Thomas Laurent wird Test- und Ersatzfahrer bei Toyota

geteilte inhalte
kommentare
Thomas Laurent wird Test- und Ersatzfahrer bei Toyota
Autor:
Co-Autor: Gary Watkins
28.05.2019, 12:20

Thomas Laurent erfüllt sich mit 21 Jahren den Traum vom Werksfahrervertrag - Toyota holt ihn als Test- und Ersatzpiloten

Der bisherige Rebellion-Pilot Thomas Laurent wird ab der Saison 2019/20 offizieller Toyota-Ersatzfahrer sein. Seine Verpflichtungen beginnen mit den Testfahrten im Vorfeld der neuen Saison. Er tritt damit in die Fußstapfen von Anthony Davidson, dessen Vertrag mit Toyota noch bis Ende des Kalenderjahres 2019 läuft.

Laurent hatte bereits Ende 2017 beim Young-Driver-Test im Toyota TS050 Hybrid gesessen. Die "Supersaison" 2018/19 der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) absolviert er für Rebellion Racing an der Seite von Gustavo Menezes und Mathias Beche beziehungsweise Nathanael Berthon. Er liegt derzeit gemeinsam mit Menezes auf Rang drei der Weltmeisterschaft.

"Es ist eine Ehre, zu Toyota Gazoo Racing zu stoßen und zum ersten Mal in meiner Karriere für ein Werksteam zu fahren", sagt der 21-Jährige. "Jetzt konzentriere ich mich darauf, die WEC-Saison mit meinem derzeitigen Team in Le Mans zu einem guten Ende zu führen, aber natürlich freue ich mich darauf, den Toyota TS050 Hybrid wieder zu fahren."

Thomas Laurent, Mike Conway

Laurent testete den Toyota TS050 Hybrid bereits im November 2017 in Bahrain

Foto: LAT

Toyota-Teamchef Hisatake Murata hält Laurent für einen "talentierten und konstanten Fahrer - vor allem, wenn man sich vor Augen führt, wie jung er noch ist. Wenn man sich seine Leistungen bisher ansieht, bin ich überzeugt, dass er seine schnelle Entwicklung nahtlos fortsetzen und für viele Jahre ein echter Star in der Langstreckenszene wird."

Laurent machte in der WEC-Saison 2017 mit spektakulären Leistungen im Team Jackie Chan DC Racing auf sich aufmerksam. Bei den 24 Stunden von Le Mans 2017 gehörte er zum LMP2-Gespann, das zwischenzeitlich sensationell auf Siegkurs lag, aber doch noch von Porsche abgefangen wurde.

Es ist derzeit unklar, ob Laurent die Saison 2019/20 auf der Ersatzbank verbringen oder ein zusätzliches Programm versuchen wird. Er wird derzeit mit einem Engagement bei Signatech Alpine in der LMP2 in Verbindung gebracht.

Mit Bildmaterial von LAT.

Ginetta meldet zwei LMP1-Autos für WEC 2019/20 an

Vorheriger Artikel

Ginetta meldet zwei LMP1-Autos für WEC 2019/20 an

Nächster Artikel

24h Le Mans 2019: Ford geht mit historischen Lackierungen an den Start

24h Le Mans 2019: Ford geht mit historischen Lackierungen an den Start
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie 24h Le Mans , WEC
Fahrer Thomas Laurent
Teams Toyota Gazoo Racing WEC
Urheber Heiko Stritzke