Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland
Liveticker

MotoGP-Liveticker Barcelona: Der Trainingsfreitag in Katalonien

MotoGP-Liveticker Barcelona: Aprilia vor KTM - das war der Trainingsfreitag

Status: Beendet

Bis morgen!

Nach diesem doch eher ruhigen Trainingsfreitag freuen wir uns für morgen auf einen actionreichen Super-Samstag - mit gleich drei Qualifyings und drei Rennen, denn neben dem Sprint der MotoGP rückt die MotoE ebenfalls zu zwei Rennen aus.

Wir melden uns am Morgen wie immer mit einer neuen Ausgabe unseres Livetickers wieder und verfolgen den kompletten Tag, so wie er passiert. Also bis dahin!

Der Zeitplan für Samstag:
08:40-09:10 Uhr: Moto3 Training 2
09:25-09:55 Uhr: Moto2 Training 2
10:10-10:40 Uhr: MotoGP Freies Training 2
10:50-11:05 Uhr: MotoGP Q1
11:15-11:30 Uhr: MotoGP Q2
12:15 Uhr: MotoE Rennen 1 (7 Runden)

12:50-13:05 Uhr: Moto3 Q1
13:15-13:30 Uhr: Moto3 Q2
13:45-14:00 Uhr: Moto2 Q1
14:10-14:25 Uhr: Moto2 Q2
15:00 Uhr: MotoGP Sprint (12 Runden)
16:10 Uhr: MotoE Rennen 2 (7 Runden)

Fotostrecke: Alle Sprintsieger der MotoGP-Saison 2024 Motorsport Images

Foto: Motorsport Images

Katar/Lusail: Jorge Martin (Pramac-Ducati)

MotoGP T1: Honda wieder Schlusslicht

Bastianini wird seine schnellste Runde nachträglich noch gestrichen - wegen gelber Flaggen, für die Alex Marquez mit einem späten Sturz sorgte. Damit fällt er von sieben auf acht zurück, ist aber immer noch direkt weiter.

Neben Alex und Marc Marquez muss morgen auch Quartararo den Umweg über Q1 gehen. Er kommt nicht über Platz 14 hinaus. Honda beansprucht einmal die letzten Plätze für sich. Dabei hat Zarco als 13. mit knapp einer Sekunde noch den geringsten Rückstand.

MotoGP T1: Zwischenstand

Auch Morbidelli meldet sich im Spitzenfeld zu Ort und beansprucht Platz zwei - Doppelführung für Pramac. Doch auch diese hält nicht lang, denn Acosta schiebt sich zwischen die beiden. Bagnaia rangiert auf Platz vier, gefolgt von Espargaro, Alex Marquez, Vinales und Marc Marquez. Alle liegen innerhalb von vier Zehnteln! Die letzten fünf Minuten brechen an.

MotoGP T1: Erste Zeitangriffe

Bei noch 20 Minuten auf der Uhr sind die ersten Fahrer mit frischen weichen Reifen ausgerückt und drücken aufs Tempo. Vinales setzt sich mit 1:39.184 Minuten an die Spitze. Di Giannantonio ist neuer Dritter hinter Miller.

Auch Marc Marquez war kurz mit frischen Reifen draußen, ist aber schon wieder an die Box abgebogen. Er liegt auf Platz sieben.

MotoGP T: Binder schon wieder down

Gerade erst war Binder nach seinem ersten Sturz wieder ausgerückt, da stürzt er erneut - wieder in Kurve 2. War diesmal der harte Vorderreifen schuld? Kurz darauf kracht es noch einmal: Di Giannantonio liegt mit seiner Ducati im Kiesbett von Kurve 5.

MotoGP T: Der nächste Sturz

Nach Binder ist Quartararo der nächste am Boden. Er ist in Kurve 5 übers Vorderrad weggerutscht. Im Klassement liegt er auf einem vielversprechenden vierten Platz.

Allerdings konzentrieren sich aktuell alle weniger auf die eine schnelle Runde als vielmehr auf die Rennpace. In der Schlussphase wird das Tempo auf frischen Reifen noch einmal deutlich anziehen.

MotoGP T: Eine Stunde Training

Am Nachmittag stehen der MotoGP satte 60 Minuten zur Verfügung, um sich einerseits auf das Rennen vorzubereiten und sich andererseits direkt für Q2 zu qualifizieren. Dafür muss man unter die Top 10 kommen.

Bei den Reifen dominiert am Vorderrad diesmal die Medium-Mischung, hinten teilt sich das Feld in soft und medium. Binder fackelt nicht lange und fährt mit 1:39.503 Minuten die bisher schnellste Zeit an diesem Wochenende.

Moto2 T1: Navarro bleibt vorn

In der Schlussphase kann Jorge Navarros Bestzeit niemand mehr unterbieten. Er bleibt in Führung vor Joe Roberts und Daniel Munoz. Manuel Gonzalez wird Vierter, Fermin Aldeguer Fünfter. Aron Canet liegt auf Platz sechs immer noch innerhalb von drei Zehnteln zur Spitze.

Filip Salac, Sergio Garcia, Alonso Lopez und Tony Arbolino komplettieren die Top 10. Jake Dixon, am Vormittag noch Dritter, kommt diesmal nicht über Platz 17 hinaus.

Moto2 T1: Zwei "Gastfahrer" vorn

Zu Beginn des Moto2-Trainings gibt Ersatzfahrer Daniel Munoz Gas und schiebt sich mit 1:43.044 Minuten an die Spitze. Wildcard-Starter Jorge Navarro lässt auf Platz zwei aufhorchen. An dritter Stelle folgt WM-Leader Sergio Garcia.

Mit Xavi Cardelus ist der erste Fahrer in dieser Session gestürzt.