Entwicklung der Yamaha M1: Wird Cal Crutchlow zu Fabio Quartararos Joker?

Yamaha kann an der Maschine von Cal Crutchlow während der Renn-Wochenenden viele Tests durchführen: Profitiert Fabio Quartararo von diesen Erfahrungen?

Entwicklung der Yamaha M1: Wird Cal Crutchlow zu Fabio Quartararos Joker?

Nach der Vertragsauflösung von Maverick Vinales bei Yamaha (mehr Infos) übernimmt Testpilot Cal Crutchlow beim Großbritannien-Grand-Prix in Silverstone die zweite Werks-M1. Der Kampf um den Sieg oder um die Podestplätze dürften für Crutchlow außer Reichweite liegen. Nutzt Yamaha Crutchlow, um Tests durchzuführen, die WM-Leader Fabio Quartararo helfen?

"Sie können mit mir machen, was sie möchten. Die anderen Fahrer müssen eine Meisterschaft bestreiten. Bei mir können sie alles probieren. Das ist positiv", lässt Crutchlow vor seinem Heimrennen durchblicken. Bereits bei den beiden Österreich-Rennen drehte der Yamaha-Testpilot seine Runden - damals aber noch auf der Maschine von Petronas-Pilot Franco Morbidelli.

"Bei den vergangenen Rennen war es schwierig, etwas herauszufinden, weil ich die ältere Version fuhr. Zudem musste ich mein Tempo finden", gesteht Crutchlow. "In Österreich habe ich viele Fehler gemacht, weil ich lange nicht gefahren bin. Ich hatte Glück, dass ich auf der Strecke blieb und meine Arbeit machen konnte. In Silverstone ist es eine andere Geschichte. Ich versuche, mich ein bisschen zu steigern."

Cal Crutchlow

Cal Crutchlow pilotiert beim Heim-Grand-Prix erstmals eine Werks-Yamaha

Foto: Motorsport Images

"Es ist gut, dass ich auf der 2021er-Maschine sitze. Das ist das Motorrad, das ich zu Beginn des Jahres getestet habe. Das ist sehr lange her. Die Richtung der 2022er-Maschine, die ich bald testen werde, wird auf der 2021er-Maschine basieren. Alles was wir lernen, wird uns helfen", ist der Yamaha-Testpilot überzeugt.

Offen ist, wie viele Rennen Crutchlow als zweiter Yamaha-Werkspilot absolvieren wird. "Ich weiß, wie viele Rennen ich fahren werde. Das werde ich aber nicht verraten. Das ist nicht meine Aufgabe", spielt er den Ball zu den Yamaha-Managern.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Sieglose WM-Herausforderer: Bagnaia und Mir in Silverstone unter Druck

Vorheriger Artikel

Sieglose WM-Herausforderer: Bagnaia und Mir in Silverstone unter Druck

Nächster Artikel

MotoGP-Liveticker Silverstone: Heftige Stürze & neue Rekorde am Freitag

MotoGP-Liveticker Silverstone: Heftige Stürze & neue Rekorde am Freitag
Kommentare laden