Formel 1 in Spa: Nico Rosberg mit Bestzeit im ersten Freien Training

Nico Rosberg und Lewis Hamilton fuhren in ersten freien Training zum Grand Prix von Belgien die schnellsten Zeiten vor Kimi Räikkönen und Sergio Perez. Probleme für Fernando Alonso.

Mercedes machte nach der Sommerpause genau da weiter, wo sie vergangenen Monat aufgehört hatten. Nico Rosberg fuhr im ersten Freien Training zum Grand Prix von Belgien die mit Abstand schnellste Zeit. Seine schnellste Runde von 1:48,348 war sieben Zehntel schneller als die seines Teamkollegen Lewis Hamilton, der das Training auf Platz 2 beendete.

Dafür ging es hinter dem aktuellen Weltmeister umso enger zu. Kimi Räikkönen (Ferrari), Sergio Perez (Force India), Sebastian Vettel (Ferrari), Daniel Ricciardo (Red Bull Racing) und Max Verstappen (Red Bull Racing) lagen auf den Plätzen 3 bis 7 innerhalb von nur einer Sekunde. Nico Hülkenberg im zweiten Force India hatte als Achter einen Rückstand von knapp eineinhalb Sekunden auf Rosberg. Valtteri Bottas (Williams) und Esteban Gutierrez (Haas) komplettierten die Top 10.

Einen vielversprechenden Start in das Wochenende hatten die beiden Sauber. Marcus Ericsson als 13. und Felipe Nasr als 15. ließen erkennen, dass die umfangreichen Upgrades am C35 die erhofften Verbesserungen bringen.

Enttäuschend verlief der Freitag Vormittag dagegen für Toro Rosso, nachdem sowohl Carlos Sainz als auch Daniil Kvyat außerhalb der Top 10 landeten. Pascal Wehrlein im Manor wurde 19., drei Plätze hinter seinem neuen Teamkollegen Esteban Ocon, der sein erstes Formel-1-Training als Stammpilot auf Platz 16 abschloss.

Bildergalerie: Spa-Francorchamps 

Während es beim Grand Prix von Belgien normalerweise recht kalt und regnerisch ist, war es an diesem Freitagvormittag bei strahlendem Sonnenschein bereits 25 Grad warm.

Von Pirelli hatte jedes Team, neben den üblichen Reifen Medium, Soft und Supersoft, auch je vier Satz Testreifen zur Verfügung, die eingesetzt werden konnten. Außerdem testeten einige Fahrer wie Nico Hülkenberg, Daniel Ricciardo und Nico Rosberg auch das Sicherheitssystem Halo.

Mercedes bestätigte, dass beide Autos mit neuen Motoren ausgestattet wurden, was für Lewis Hamilton bedeutet, dass er in der Startaufstellung 15 Plätze nach hinten versetzt wird, weil er bereits den sechsten Turbo und sechsten MGU-H einsetzt.

Großes Pech hatte Fernando Alonso. Der Spanier musste am Vormittag zuschauen. Am McLaren des Spaniers gab es erst ein Wasserleck, später wurde sogar der Motor gewechselt.

Ergebnis 1. Freies Training:

PosFahrerChassisMotorRundenZeitRückstand
1  Nico Rosberg  Mercedes Mercedes 27 1:48,348  
2  Lewis Hamilton  Mercedes Mercedes 25 1:49,078 0,730
3  Kimi Räikkönen  Ferrari Ferrari 24 1:49,147 0,799
4  Sergio Perez  Force India Mercedes 23 1:49,274 0,926
5  Sebastian Vettel  Ferrari Ferrari 19 1:49,768 1,420
6  Daniel Ricciardo  Red Bull TAG 24 1:49,782 1,434
7  Max Verstappen  Red Bull TAG 24 1:49,865 1,517
8  Nico Hülkenberg  Force India Mercedes 21 1:50,088 1,740
9  Valtteri Bottas  Williams Mercedes 31 1:50,394 2,046
10  Esteban Gutierrez  Haas Ferrari 21 1:50,583 2,235
11  Romain Grosjean  Haas Ferrari 18 1:50,899 2,551
12  Felipe Massa  Williams Mercedes 28 1:51,122 2,774
13  Marcus Ericsson  Sauber Ferrari 16 1:51,125 2,777
14  Carlos Sainz Jr.  Toro Rosso Ferrari 17 1:51,424 3,076
15  Felipe Nasr  Sauber Ferrari 19 1:51,768 3,420
16  Esteban Ocon  Manor Mercedes 26 1:51,787 3,439
17  Daniil Kvyat  Toro Rosso Ferrari 19 1:52,308 3,960
18  Jenson Button  McLaren Honda 18 1:52,407 4,059
19  Pascal Wehrlein  Manor Mercedes 23 1:52,837 4,489
20  Kevin Magnussen  Renault Renault 20 1:53,053 4,705
21  Jolyon Palmer  Renault Renault 20 1:53,089 4,741
22  Fernando Alonso  McLaren Honda 3    

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP Belgien
Unterveranstaltung 1. Training, Freitag
Rennstrecke Spa-Francorchamps
Fahrer Kimi Räikkönen , Lewis Hamilton , Nico Rosberg , Sebastian Vettel , Nico Hülkenberg
Teams Mercedes , Ferrari , Force India
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags belgien, formel 1, freitag, spa, training