DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
89 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
110 Tagen
Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächstes Event in
19 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächstes Event in
27 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächstes Event in
33 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
47 Tagen
Rallye-WM
22 Jan.
-
26 Jan.
Sonntag in
10 Stunden
:
58 Minuten
:
50 Sekunden
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
18 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächstes Event in
13 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
13 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächstes Event in
39 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
53 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
132 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
47 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
68 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
46 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
53 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
124 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
138 Tagen
Details anzeigen:

Fernando Alonso bestätigt Start bei der Rallye Dakar 2020

geteilte inhalte
kommentare
Fernando Alonso bestätigt Start bei der Rallye Dakar 2020
Autor:
Co-Autor: Sergio Lillo
24.10.2019, 14:11

Nach Formel 1, Indy 500 und den 24 Stunden von Le Mans stellt sich Fernando Alonso der nächsten Herausforderung und fährt im Januar 2020 die Rallye Dakar

Fernando Alonso wird 2020 bei der Rallye Dakar in Saudi-Arabien für Toyota an den Start gehen. Das gab das Werksteam des japanischen Herstellers am Donnerstag im Rahmen einer Veranstaltung am Rande der Rallye Spanien bekannt.

Komplettiert wird das Toyota-Werksteam bei der Dakar durch die früheren Sieger Nasser Al-Attiyah und Giniel de Villiers sowie Bernhard Ten Brinke. Mit Marc Coma wird Alonso von einem fünfmaligen Dakar-Sieger als Beifahrer navigiert.

Alonso hatte im Herbst 2018 zum ersten Mal den Toyota Hilux getestet und war in diesem Jahr bei zwei Wüstenrallyes gestartet. Bei der Rallye Marokko, einer Art Generalprobe für die Dakar, kam Alonso bei drei Etappen unter die Top 10. Allerdings hatte er auch einige Probleme, wie einen Unfall bei 150 km/h am dritten Tag.

Alonso hatte im Vorfeld der Rallye Marokko gesagt, er wolle nach der Veranstaltung über einen Start bei der Rallye Dakar entscheiden, die am 5. Januar in Jeddah gestartet wird und nach vielen Jahren in Südamerika erstmals in Saudi-Arabien ausgetragen wird.

Zur Vorbereitung auf den Dakar-Start wird Alonso in dieser Woche in Spanien testen. Anfang November wird der Spanier dann nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' an der Ula-Rallye, einem Lauf der saudi-arabischen Meisterschaft teilnehmen und dort erstmals die neueste Ausbaustufe des Toyota Hilux fahren.

Dies wird ein wichtiger Probelauf, nachdem der Dakar-Veranstalter ASO Tests in Saudi-Arabien im Vorfeld der Rallye verboten hat. Im Anschluss könnte für Alonso ein weitere Test in Abu Dhabi folgen.

Mit Bildmaterial von LAT.

Rallye Marokko: Fernando Alonso bricht Etappe nach Unfall ab

Vorheriger Artikel

Rallye Marokko: Fernando Alonso bricht Etappe nach Unfall ab

Nächster Artikel

Fernando Alonso nach nur 84 Tagen auf einem Rally-Raid-Podium

Fernando Alonso nach nur 84 Tagen auf einem Rally-Raid-Podium
Kommentare laden