Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland

Eine ungewöhnliche Panne hat im ersten Freien Training zum Grand Prix von Australien 2023 beinahe zum einen oder anderen Unfall geführt. Wir erklären, wie es dazu kommen konnte.

Bestzeit sicherte sich am Freitag im Albert Park Max Verstappen (Red Bull), aufgestellt bereits in der ersten Session. In der zweiten war dann Fernando Alonso (Aston Martin) am schnellsten. Wir fassen für euch zusammen, was man aus diesem Ergebnis herauslesen kann - auch ohne Longrun-Analyse, die diesmal wetterbedingt entfällt, einfach weil keine Longruns gefahren wurden.

Außerdem beleuchten wir einige aktuelle News. Zur Story über Änderungen am Qualifying-Format, womöglich schon ab Baku. Zur Anzahl der Rennen in der Formel-1-Saison 2024. Und zum ersten öffentlichen Auftritt von Sebastian Vettel seit seinem Rücktritt.

Video-Info

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland