Anzeige: Der Auftakt der Formel-E-Saison 2018/19 in Riad

geteilte inhalte
kommentare
Anzeige: Der Auftakt der Formel-E-Saison 2018/19 in Riad
08.12.2018, 08:31

Die ABB FIA Formel E startet in einer Woche mit dem ePrix von Saudi-Arabien in Riad in ihre Saison 2018/19

Andre Lotterer, DS TECHEETAH, DS E-Tense FE19
Robin Frijns, Envision Virgin Racing, Audi e-tron FE05
Felipe Massa, Venturi Formula E, Venturi VFE05
Felipe Massa, Venturi Formula E, Venturi VFE05
Dragon Racing, Penske EV-3
F4 driver Amna Al Qubaisi
Nissan E.Dams Formula E Car Launch
Streckenvorstellung für den ePrix Riad in Saudi-Arabien
Streckenvorstellung für den ePrix Riad in Saudi-Arabien
Streckenvorstellung für den ePrix Riad in Saudi-Arabien
Streckenvorstellung für den ePrix Riad in Saudi-Arabien
Streckenvorstellung für den ePrix Riad in Saudi-Arabien

Die Formel E betritt bei dieser Veranstaltung in vielerlei Hinsicht Neuland: Einerseits gibt das neue Gen2-Fahrzeug sein Debüt. Es verfügt über einen höheren Topspeed und über eine deutlich größere Reichweite. Das macht den ePrix in Saudi-Arabien – das Rennen ist ebenfalls eine Premiere – zu einem Meilenstein für die schnell wachsende Rennserie.

Die neuen Gen2-Fahrzeuge können die komplette ePrix-Distanz bestreiten. Das bedeutet: Autowechsel zur Hälfte des Rennens, wie sie mit den Gen1-Autos notwendig waren, entfallen nun. Und: Die Rennwagen erreichen jetzt Geschwindigkeiten von bis zu 283 km/h, was einer Topspeed-Steigerung von 63 km/h entspricht.

Das Rennen in Saudi-Arabien wird am 15. Dezember 2018 ausgetragen. Direkt im Anschluss erfolgen die ersten Formel-E-Probefahrten während der Saison 2018/19 an gleicher Stelle.

Der Austragungsort für das Rennen ist Diriyya, ein Vorort der Hauptstadt Riad. Diriyya war 1744 die erste Hauptstadt von Saudi-Arabien und zählt nun zu den UNESCO-Welterbe-Stätten. Dort wurde ein 2,495 Kilometer langer Kurs mit 21 Kurven errichtet. Die Strecke führt durch die historischen Stadtteile.

Fans vor Ort bekommen neben der Rennaction im ePrix von Saudi-Arabien noch ein Festival mit musikalischen, kulturellen und kulinarischen Höhepunkten geboten. Harvey Nicholls wird mit fünf speziellen Ständen vertreten sein. Außerdem gibt es ein traditionelles Souk zu sehen, wo Händler ihre Waren feilbieten und Handwerker ihrem Tagesgeschäft nachgehen – vor den Augen der Besucher.

Die Öffnungszeiten für diesen Bereich sind: am 13. Dezember ab 16 Uhr Ortszeit, am 14. Dezember ab 14 Uhr Ortszeit und am Renntag ab 10 Uhr Ortszeit.

Das Festival beginnt am 13. Dezember mit Pop- und Dance-Musik von Enrique Iglesias. R&B-Star Jason Derulo hat anschließend seinen Auftritt. Am Abend vor dem ePrix spielen The Black Eyed Peas, wobei sie vom arabischen Musikstar Amr Diab unterstützt werden. Im Anschluss an das Rennen tritt die US-Band OneRepublic auf und auch David Guetta kommt auf die Bühne.

Die Konzerttickets werden exklusiv an die Formel-E-Ticketbesitzer ausgegeben und sind darin bereits enthalten. Tagestickets gibt es am 13. und 14. Dezember ab 295 Saudi-Rial (umgerechnet gut 68 Euro) zu kaufen. Der Eintritt am 15. Dezember kostet ab 395 Saudi-Rial (rund 92 Euro). Jeweils enthalten ist der Zugang zur Rennstrecke und zu den Konzerten. Wochenendtickets sind ab 950 Saudi-Rial (etwa 220 Euro) erhältlich.

Das Dreitagesticket ermöglicht den Fans den Zugang zu den Konzerten (Stehplatz) an allen drei Abenden. Außerdem ist ein Sitzplatz auf den Tribünen an der Rennstrecke enthalten – mit tollem Blick auf die Rennaction am 15. Dezember. Außerdem ermöglicht das Ticket den Zugang zum E-Village der Formel E, wo zahlreiche Aktivitäten und Attraktionen auf die Besucher warten. Auch für Familien gibt es dort ein Programm. Kultur- und Unterhaltungsbereiche runden das Angebot ab, genau wie Stände für Essen und Getränke.

Wer über ein gültiges Eintrittsticket verfügt, kann einen Park-and-Ride-Service ab der King-Saud-Universität in Anspruch nehmen. Shuttlebusse zum Rennen werden zudem von zahlreichen Punkten in Riad angeboten.

Tickets können unter folgendem Link gekauft werden: www.ad-diriyah-eprix.com

Zum ePrix von Saudi-Arabien werden Hunderte ausländische Gäste aus über 50 Ländern erwartet. Sie alle werden mit Touristen-Visa einreisen. Eine Premiere: Erstmals überhaupt hat Saudi-Arabien Touristen-Visa für eine Veranstaltung ausgegeben, die keinen religiösen Hintergrund hat.

Die Fans, die zum Formel-E-Rennen nach Saudi-Arabien reisen, profitieren als Erste vom neuen "Sharek"-Portal von Saudi-Arabien. Es handelt sich um die offizielle Visa-Plattform für Touristen. Um ein Visum zu erhalten, ist der Kauf einer Eintrittskarte für den ePrix erforderlich. Das Visum kann auf 30 Tage über die Veranstaltung hinaus ausgedehnt werden.

Tickets können unter dem Link http://fiaformulae.com/Ad-Diriyah gebucht werden. Internationale Reisende können pro Visum nur ein Ticket kaufen.

Prinz Abdulaziz Al Faisal als Vize-Vorsitzender der Sportbehörde von Saudi-Arabien sagt: "Wir hoffen, dass durch den ePrix in Riad Fans aus aller Welt nach Saudi-Arabien kommen, um das Sportspektakel vor Ort zu verfolgen. Denn die Eintrittskarte ist gewissermaßen das Visum. Wir können sowohl auf als auch neben der Strecke ein tolles Angebot vorweisen – und das vor einer historischen Kulisse, die die Fans begeistern wird. Es ist die perfekte Kombination aus Live-Sport, Unterhaltung, Technologie und Kultur. All das gibt es zur gleichen Zeit an nur einem Ort."

Im Nachklapp des Rennwochenendes in Saudi-Arabien greifen beim eintägigen Test der Formel E insgesamt neun Frauen ins Lenkrad. Die Teams erhalten eine zusätzliche Session, sofern sie dafür eine Rennfahrerin einsetzen. Unter anderem Jamie Chadwick, Simona de Silvestro, Carmen Jorda, Tatiana Calderon und Katherine Legge werden an den Formel-E-Probefahrten teilnehmen.

Amna Al Qubaisi wird bei dem Test für Virgin Racing fahren. Die in den Vereinigten Arabischen Emiraten geborene Pilotin ist 2018 in der italienischen Formel 4 für Prema Racing angetreten.

"Ich bin sehr stolz darauf, Frauen im Motorsport zu repräsentieren – und besonders arabische Frauen", sagt sie. "Dieser Test in ein weiterer Meilenstein auf dem Weg, meinen Traum von einer professionellen Karriere im Motorsport Wirklichkeit werden zu lassen. Dank der anhaltenden Unterstützung von Kaspersky Lab könnte dieser Traum eines Tages wahr werden."

Tickets für den ePrix von Saudi-Arabien können unter www.ad-diriyah-eprix.com erworben werden.

Formel E ändert FanBoost: Fünf statt drei Fahrer!

Vorheriger Artikel

Formel E ändert FanBoost: Fünf statt drei Fahrer!

Nächster Artikel

Formel-E-Saison 2018/19: ARD und ZDF zeigen drei Rennen live

Formel-E-Saison 2018/19: ARD und ZDF zeigen drei Rennen live
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Event Riad