Danica Patrick: "Der härteste Crash meiner Karriere"

geteilte inhalte
kommentare
Danica Patrick:
Pete Fink
Autor: Pete Fink , Redakteur
02.05.2016, 12:06

Der Superspeedway von Talladega sorgte am Sonntagabend für jede Menge Unfälle, doch am Schlimmsten erwischte es Danica Patrick.

Danica Patrick, Stewart-Haas Racing Chevrolet
Kollision zwischen Danica Patrick, Stewart-Haas Racing Chevrolet, und Paul Menard, Richard Childress
Kollision zwischen Danica Patrick, Stewart-Haas Racing Chevrolet, und Paul Menard, Richard Childress
Danica Patrick, Stewart-Haas Racing Chevrolet, und Michael Annett, HScott Motorsports Chevrolet
Danica Patrick, Stewart-Haas Racing Chevrolet, und Jimmie Johnson, Hendrick Motorsports Chevrolet
Crash mit Kevin Harvick, Ricky Stenhouse Jr., A.J. Allmendinger, Martin Truex Jr. und Cole Whitt
Crash mit Kevin Harvick, Ricky Stenhouse Jr., A.J. Allmendinger und Cole Whitt
Crash von Casey Mears, Germain Racing Chevrolet
Crash von Regan Smith, Tommy Baldwin Racing
Crash von Dale Earnhardt Jr., Hendrick Motorsports Chevrolet
Danica Patrick, Stewart-Haas Racing Chevrolet
Danica Patrick, Stewart-Haas Racing Chevrolet
Danica Patrick, Stewart-Haas Racing Chevrolet

Talladega hielt wieder einmal, was der Name verspricht.

Das Geico 500 entwickelte sich am Sonntagabend zu einer wahren NASCAR-Schlacht, an dessen Ende gerade einmal 21 von 40 Fahrzeugen die Ziellinie sahen.

In einigermaßen fahrbereitem Zustand wohlgemerkt, denn einige Auto wurden nach den diversen Crashes eigentlich nur noch vom meist schwarzen Klebeband zusammengehalten.

Unter anderem kam es zu einem dreifachen Überschlag von Xfinity-Champion Chris Buescher (Front-Row-Ford) und später zu einem "Big-One", in den alleine 21 Fahrzeuge verwickelt waren.

 

Doch der härteste Einschlag war der von Danica Patrick.

Was war geschehen?

In Runde 180 wurde sie mitten im Pulk von Michael McDowell (Leavine/Circle-Chevrolet) berührt. Dies brachte ihren Stewart/Haas-Chevy aus der Balance.

Die 34-Jährige kam quer, erwischte ihrerseits den Saison-Pechvogel Matt Kenseth (Gibbs-Toyota), der sich auf der Gegengeraden prompt überschlug.

Patrick wiederum schlug nahezu ungebremst in die innere Safer-Wall von Talladega ein und war direkt nach dem Aussteigen aus ihrem Wrack sichtlich durchgeschüttelt und mitgenommen.

 

Sie hielt sich im Anschluss ungewöhnlich lange im Medical Center auf. Sie klagte über Schmerzen im Brustbereich und wurde geröntgt. Erst nach rund 30 Minuten gab es Entwarnung und eine erste Analyse.

"Ich wurde getroffen und umgedreht, dann ging es für mein Auto in Richtung Mauer", sagte Patrick.

"Es war ein extrem harter Einschlag. Alles im Cockpit ist zerstört, das Lenkrad traf meinen Arm und mein Bein. Dazu fing es im Cockpit an zu brennen, so etwas habe ich auch noch nicht erlebt."

Patrick sprach vom "schlimmsten Unfall meiner Karriere. Ich habe Prellungen an Armen und Beinen und beim Atmen schmerzt meine Brust. Ich bin mit 200 Meilen (321 km/h) in die Mauer gefahren."

Nächster NASCAR Cup Artikel

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Event Talladega
Subevent Rennen, Sonntag
Ort Talladega Superspeedway
Fahrer Danica Patrick
Urheber Pete Fink
Artikelsorte News